Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Piloten-Streik: Fast alle Berlin-Flüge gestrichen
Brandenburg Piloten-Streik: Fast alle Berlin-Flüge gestrichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 09.09.2015
In Tegel ging kaum ein Lufthansa-Flug am Mittwoch. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Wegen des nunmehr 13. Streiks der Piloten bei der Lufthansa sind am Mittwoch die meisten Flüge der Airline von und nach Berlin-Tegel gestrichen worden. Von sonst 32 Verbindungen mit Frankfurt am Main und München waren nach Angaben des Unternehmens 28 betroffen. Das war mehr als beim letzten Streik im Frühjahr, als nur ein Drittel der Flüge ausfiel. In Berlin-Schönefeld, von der Tochtergesellschaft Germanwings angeflogen, galt dagegen der Normalflugplan.

Bundesweit wurden zwei Drittel von rund 1500 Kurz- und Mittelstreckenflügen gestrichen. Dazu fielen am Mittwoch auch noch zahlreiche Fernflüge nach dem Streik am Dienstag aus logistischen Gründen aus. Die Lufthansa bot kostenlose Umbuchungen auch online oder ein Umsteigen auf die Deutsche Bahn an.

Offizieller Streikgrund sind die Übergangsrenten der etwa 5400 Piloten von Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings. Es geht aber auch um die künftige Unternehmensstrategie mit der geplanten Billigsparte Eurowings. Lufthansa will hier ausschließlich Piloten einsetzen, die deutlich geringere Gehälter erhalten.

Von MAZonline

Das Volksbegehren gegen Massentierhaltung scheint in Brandenburg einen Nerv zu treffen. Bislang haben 15.000 Menschen das Begehren unterschrieben. Auch ein Minister gehört zu den Unterzeichnern. Um ihr endgültiges Ziel zu erreichen, haben die Tierschützer noch bis Ende Januar Zeit. Dabei können sie auch auf die Hilfe von unerwarteter Seite hoffen.

09.09.2015
Brandenburg Ermittlungen wegen Falschaussagen - Maskenmann: Verfahren gegen Soko-Polizisten

Der spektakuläre Maskenmann-Fall hat für drei Polizisten der Soko „Imker“ ein juristisches Nachspiel. Offenbar hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) ein Verfahren gegen die Beamten eingeleitet – wegen angeblicher Falschaussagen. Ist dies eine Retourkutsche für die Polizisten, die damals ihre Chefs wegen einseitiger Ermittlungen kritisiert hatten?

09.09.2015

In Brandenburg fehlen Plätze für Flüchtlinge: Nicht nur die Landkreise sind am Limit, auch die Kapazität der Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt ist erschöpft. Ein Flüchtlingsstab unter der Leitung von Landeswahlleiter und Ex-Polizeipräsident Bruno Küpper soll die Krise managen.

08.09.2015
Anzeige