Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Pogida-Chef Müller will Urteil anfechten
Brandenburg Pogida-Chef Müller will Urteil anfechten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 21.02.2016
Steht mit einem Bein im Gefängnis: Christian Müller, Organisator der fremdenfeindlichen Pogida-Demonstrationen in Potsdam. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Nach seiner Verurteilung zu einem Jahr Gefängnis ohne Bewährung erwägt der Chef des Potsdamer Pegida-Ablegers, Christian Müller, das Urteil anzufechten. Er werde Rechtsmittel einlegen, sofern das nicht schon die Staatsanwaltschaft mache, sagte der 32-Jährige der Deutschen Presseagentur.

Im Gefängnis dürfte Müller keine Demos mehr anmelden

Die Staatsanwaltschaft bezweckt damit in der Regel eine höhere Strafe für den Verurteilten. Verzichten beide Seiten auf Rechtsmittel, müsste Müller im Laufe der kommenden Monate ins Gefängnis. Dann dürfte er laut Versammlungsrecht für die fremden- und asylfeindliche Pogida keine Kundgebungen mehr anmelden, weil der Veranstalter stets persönlich teilnehmen muss.

170 Einträge im Polizeiregister

Müller war am Freitag wegen Körperverletzung und Fahrens ohne Führerschein verurteilt worden.Zu seiner Person verzeichnet das polizeiinterne Erfassungssystem 170 Einträge – etwa wegen Körperverletzung, Waffenbesitzverstößen und Beleidigung. Er organisiert seit Anfang Januar im Wochentakt „Abendspaziergänge“ der Pogida in Brandenburgs Landeshauptstadt.

Von Bastian Pauly

In Brandenburg ist seit 2010 bei rund 920 Patienten der Krankenhauskeim MRSA entdeckt und gemeldet worden. Pro Jahr sind es laut Gesundheitsministerium im Schnitt 150 Fälle.

21.02.2016
Brandenburg Nach schwerem Unfall mit Rollstuhlfahrerin aus Potsdam - Frau Fischers Kampf mit der Versicherung

Am 27. September 2012 verliert Carola Fischer (40) bei einem Unfall mitten in Potsdam-Babelsberg beide Unterschenkel – völlig unverschuldet. Sie überlebt nur knapp. Als wäre dies nicht schlimm genug, muss sie sich bis heute mit der Versicherung des Unfallfahrers um ihr Geld streiten.

22.02.2016
Potsdam Erste „Kleine Hochzeitsmesse“ in Babelsberg - Tipps und Trends rund um die Trauung

Babelsberger Geschäftsleute laden am 6. März von 13 bis 17 Uhr zur ersten „Kleinen Hochzeitsmesse“ in die Garnstraße ein. Brautpaare können sich von verschiedenen Hochzeitsdienstleistern beraten lassen.

21.02.2016
Anzeige