Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Polizei verhindert Neonazi-Konzert in Cottbus
Brandenburg Polizei verhindert Neonazi-Konzert in Cottbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 29.04.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Cottbus

Ein Neonazi-Konzert ist am Freitagabend in Cottbus von der Polizei verhindert worden. Eine Polizeistreife hatte bei einer Kontrollfahrt zufällig gesehen, dass in einer ehemalige Gaststätte in der Sandower Hauptstraße ein großes Konzert vorbereitet wird. Weil das Gebäude dafür aber nicht zugelassen ist, untersagte die Polizei das Konzert und sperrte den Saal entsprechend ab.

Bei einer Durchsuchung stellte sich schnell heraus, was für ein Konzert es sein sollte. Die Polizei stellte mehrere Propagandamaterialien (T-Shirts und Aufkleber) aus der rechten Szene sicher. Außerdem waren bereits etliche Besucher angereist, viele von ihnen stammten aus der rechtsextremen Szene oder gehören der gewaltbereiten Fußball-Hooligan-Szene an.

Die Polizeiermittlungen am geplanten Veranstaltungsort dauerten noch bis in den späten Freitagabend an.

Von MAZonline

Brandenburg Schöner Start in den Mai - Das bringt das Wochenende

Das erste Wochenende des Wonnemonats wird ein gutes: In Werder beginnt das Baumblütenfest, in Neuruppin lockt das Mai- und Hafenfest, das Wetter spielt weitgehend mit – und baden kann man auch schon. Einige Strandbäder eröffnen die Saison, auch wenn die Wassertemperatur kaum die zehn Grad übersteigt. Wir bieten einen Überblick, wo gefeiert wird.

29.04.2016

Bei der umstrittenen Nutzung von Feuerwehr-Dienstwagen durch die Landesbranddirektoren hat Staatskanzleichef Rudolf Zeeb (SPD) Fehler eingeräumt. Derweil bleibt die rot-rote Regierungskoalition in der rechtlichen Bewertung des Falls Markov geteilter Meinung. Die Opposition geht hart mit der Regierung ins Gericht.

29.04.2016

Schafe sind eine leichte Beute für Wölfe in Brandenburg – 470 davon wurden davon seit 2007 gerissen. Doch nun greifen die Raubtiere immer wieder Rinder an und töten Kälber. Der Landesbauernverband fordert deshalb eine bessere finanzielle Unterstützung für Landwirte.

30.04.2016
Anzeige