Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Automaten gesprengt: Polizei zerschlägt zwei Banden
Brandenburg Automaten gesprengt: Polizei zerschlägt zwei Banden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 08.02.2018
Auch diese Commerzbank-Filiale wurde durch die Automatensprenger-Bande schwer beschädigt. Quelle: Julian Stähle
Potsdam

Polizeifahnder aus Deutschland und Polen haben zwei Banden zerschlagen, die zahlreiche Geldautomaten gesprengt haben sollen.

Zwei 35 und 41 Jahre alte Männer der ersten Bande sollen im Herbst 2016 mit flüchtigen Mittätern acht Geldautomaten im Süden Brandenburgs attackiert und dabei einen Schaden von zusammen 1,3 Millionen Euro verursacht haben. Das teilte die Polizei am Donnerstag in Potsdam mit.

Sechs Mitglieder der zweiten Bande werden verdächtigt, drei Geldautomaten in Brandenburg sowie weitere Automaten in Polen und ganz Deutschland gesprengt zu haben. Alle acht Beschuldigten wurden am 5. Februar in Polen gefasst. Sie sollen nun nach Deutschland ausgeliefert und hier vor Gericht gestellt werden.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Es gab einen Aufschrei der Empörung, als die EU im vergangenen November den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat für weitere fünf Jahre zuließ. Hersteller Monsanto steht im Verdacht, Studien zur Gefährlichkeit es Mittels beeinflusst zu haben. Ein Sonderausschuss soll dies nun überprüfen.

08.02.2018

Einen Wechsel nach Berlin schließt Dietmar Woidke (SPD) zwar nicht eindeutig aus, betonte aber am Donnerstag, dass er in der Landespolitik bleiben will. Personalfragen seien bei der SPD noch nicht beschlossen.

27.02.2018

Zu zehn Jahren Haft wegen des Mordes an seiner Frau ist ein 63-Jähriger aus Stahnsdorf am Montag vom Landgericht Potsdam verurteilt worden. Dagegen hat der Mann nun Revision eingelegt.

08.02.2018