Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Polizist hetzt auf Bramm-Pegida Demonstration
Brandenburg Polizist hetzt auf Bramm-Pegida Demonstration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 23.10.2015
Norman Wollenzien, ein Polizist in Berlin, hält bei der ersten Brandenburger Demonstration des islamkritischen Pegida-Bündnisses Bramm ein Schild mit rechtspopulistischer Parole „Europa den Europäern“.  Quelle: Presseservice Havelland/TBG
Anzeige
Nauen/Berlin

 Gegen einen Berliner Polizisten wird nach der Teilnahme an einer rechten Bramm-Pegida-Demonstration zu Beginn des Jahres in Brandenburg ermittelt. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstagabend und bestätigte einen Bericht der rbb-„Abendschau“. Der Beamte ist auch im AfD-Kreisverband Havelland tätig. Norman Wollenzien, der nach MAZ-Informationen in Rathenow wohnt, hielt bei der Demonstration ein Schild hoch mit der Aufschrift: „Antirassismus, Weltoffenheit, Vielfalt sind Kennwörter für weißen Genozid — Europa den Europäern”.

Bei der Demonstration hat sich Wollenzien (r., beige Jacke) hinter einen Sonnenbrille und einer Mütze verstecken wollen. Quelle: Presseservice Havelland

AfD geht zu Polizisten auf Distanz

Die Partei hat sich bereits von dem Polizeibeamten distanziert. „Uns ist klar, das geht nicht so“, sagte AfD-Kreischef Kai Gersch am Freitag auf Anfrage. Das habe er dem Mann kurz nach der Demonstration zu Jahresanfang deutlich gesagt. „Bei Wiederholung hätte ich ihn persönlich aus der Partei geworfen“, sagte Gersch. Seit Monaten gebe es aber keinen Kontakt mehr. Der Polizist sei nur noch formell im Kreisvorstand, sei aber in der Vergangenheit weder zu Sitzungen noch zu anderen Veranstaltungen erschienen.

Norman Wollenzien ist Beisitzer Beisitzer im AfD-Kreisverband Havelland. Quelle: TBG

Rechte Propaganda

Norman Wollenzien soll auch am Auto eindeutige Aufkleber angebracht haben, etwa die der „Europäischen Aktion“ oder der Zeitschrift „Junge Freiheit“. Die Parole, die der Polizeibeamte aus Spandau auf seinem Schild öffentlich zeigt, ist für viele nicht gleich als rechtsextreme zu entschlüsseln. Sie deutet auf die Europäische Aktion, einem Verbund europäischer Leugner des Holocaust. Unter ihnen finden sich viele Rassisten. Vielfalt und jene, die sich gegen Rassismus stellen, seien am Ende verantwortlich für einen „weißen“, also europäischen, Völkermord, propagieren sie. Eben diese Parole wird nun dienstrechtliche Folgen für den Beamten haben.

Von MAZonline

Polizei Aufzuchtanlagen entdeckt - Drogen-Bande bei Razzia zerschlagen

Amphetamine, weit mehr als ein Kilo Marihuana und drei Indoor-Aufzuchtanlagen: Das ist die Bilanz einer Drogen-Razzia im brandenburgischen Landkreis Barnim. Das LKA durchsuchte insgesamt vier Wohnungen, sie vermuteten eine Drogen-Bande. Doch bisher wurde nur ein Mann (54) verhaftet.

23.10.2015

Brandenburgs Sieger beim diesjährigen Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft“ heißt Sauen. Beim Wettbewerb geht es nicht nur um Schönheit. Wichtig für die Entscheidung seien auch ehrenamtliches Engagement, die sozialen und kulturellen Aktivitäten und dass die Orte eine Zukunftsperspektive böten. Sauen hat von allem etwas – ein anderer Ort hatte das Nachsehen.

23.10.2015

Deutschland und Russland haben beim "Petersburger Dialog" wieder eine Annäherung auf zivilgesellschaftlicher Ebene versucht. Die Beziehungen stehen auf einem Prüfstand. Das zeigt sich vor allem in kritischen Fragen. Konträre Standpunkte haben beide Länder beispielsweise zu dem jüngsten Eingreifen in den syrischen Bürgerkrieg.

23.10.2015
Anzeige