Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Potsdam-Mittelmark – das märkische Musterländle

Landkreis im Porträt Potsdam-Mittelmark – das märkische Musterländle

Villenviertel und Viehweiden, Ebay und Wolfsrudel – Potsdam-Mittelmark ist der wohl widersprüchlichste Landkreis in Brandenburg und vereint in seinem Territorium derart schroffe Gegensätze. Ein Porträt über den Landkreis, in dem am Sonntag der Landrat gewählt wird.

Bad Belzig 52.1427265 12.5951797
Google Map of 52.1427265,12.5951797
Bad Belzig Mehr Infos
Nächster Artikel
Brandenburgs Personalpolitik ist kurzsichtig

Die Burg Ziesar

Quelle: Frank Bürstenbinder

Potsdam. Ginge es ganz Brandenburg wie Potsdam-Mittelmark, müsste das Land den Vergleich mit Baden-Württemberg oder Bayern nicht scheuen. Bei Werder wächst ein anständiger Riesling, die Weintiene am Wachtelberg erinnert an Kaiserstuhl-Straußwirtschaften. Beelitzer Spargel ist so berühmt wie der aus Bruchsal oder Schrobenhausen. Und die CDU ist noch so richtig schwarz im Westen Potsdams – gerade hat sie Rechts-Auslegerin Saskia Ludwig zur Bundestags-Nominierung verholfen.

Was „PM“, wie es auf dem Nummernschild heißt, noch mehr zu einer Art märkischem Ländle macht: Die Arbeitslosigkeit liegt bei 5,9 Prozent. Mittelmärker haben die höchste Kaufkraft in den Neuen Ländern. Laut der jüngsten Bertelsmann-Studie liegt nirgendwo im Osten die Kinderarmut niedriger als in Mittelmark.

Diese Kandidaten treten an

Wolfgang Blasig (SPD, 62) ist seit 2008 Landrat. Vorher war der studierte Physiker Bürgermeister von Kleinmachnow. Finanziell steht der Kreis gut da. Den letzten Altkredit hat Blasigs Verwaltung 2015 zurückgezahlt. Seither ist der Kreis schuldenfrei.

Hans-Jürgen Warnick (Linke, 63) saß von 1994 bis 1998 als Parteiloser für die PDS im Deutschen Bundestag. Der gelernte Rundfunkmechaniker war zu DDR-Zeiten Schichtleiter im Teltower Werk für Nachrichtentechnik, Carl von Ossietzky.

Franz Herbert Schäfer (CDU, 56) stammt aus Siegen (NRW) und arbeitet als Personaldezernent im Oberlandegericht. In Groß Kreutz/Havel ist er Vorsitzender des Gemeindeparlaments und gilt als Mann des Ausgleichs.

Sven Schröder (AfD, 52) ist seit 2014 Mitglied des Landtages. Der Mann aus Borkheide hat das Maurerhandwerk erlernt und arbeitete zuletzt als Projektentwickler. Er hält den Klimawandel durch Kohlendioxid für „nicht eindeutig bewiesen“.

Andreas Schramm (Piraten, 53) kommt aus Kleinmachnow und ist Rechtsanwalt. Er war Gründungsmitglied des Piraten-Kreisverbands 2012. Als eins seiner Ziele nennt er die „Aufgabe des derzeitigen Standorts BER für einen Großflughafen“.

Am Sonntag sollen die Wahlberechtigten im märkischen Musterkreis ihren Landrat wählen. Amtsinhaber Wolfgang Blasig (62) kandidiert erneut – die rot-rote Landesregierung beseitigte rechtzeitig die Altersgrenze für Hauptverwaltungsbeamte. Was muss man wissen über Potsdam-Mittelmark? Vor allem eins: Kein anderer Landkreis vereint in seinem Territorium derart schroffe Gegensätze.

Beelitz – die Spargelstadt liegt auch im Landkreis

Beelitz – die Spargelstadt liegt auch im Landkreis.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Wesentliche Teile Potsdam-Mittelmarks bilden die Wohlfühl- und Belohnungszone für Potsdam und Berlin. An der Havel erhielten zu DDR-Zeiten verdiente Kader Grundstücke zugeteilt und Jagdrechte. Heute gelten die Gesetze des Immobilienmarkts, die soziale Auswahl ist nicht minder streng. Ein Immobilienportal listet derzeit für Caputh eine 14-Zimmer-Villa mit Türmchen und Seeblick für 2,85 Millionen Euro sowie ein 13-Zimmer-Landhaus mit getrimmten Zypressen und Palmen für 1,3 Millionen Euro.

Kleinmachnows Trumpf: 15 Minuten nach West-Berlin

Im glänzendsten Abschnitt des Berliner Speckgürtels liegt die politische Heimat von Landrat Wolfgang Blasig (SPD). Sieben Jahre war er Bürgermeister von Kleinmachnow. Der 20.000-Einwohner-Ort ist die Fortsetzung von Berlin-Zehlendorf mit anderen Mitteln. Bis zur Steglitzer Schlossstraße mit ihren Kaufhäusern ist es eine Viertelstunde. Im Gewerbegebiet Europarc residieren Ebay, ein Porsche-Zentrum und ein Ausrüster für Reitbedarf. 400 Quadratmeter Bauland kosten 200.000 Euro.

Nach der Wende war der Ort „das Laboratorium der Einheit“. Alteingesessene stritten sich mit Neulingen um den angeblich zu frühen Schulbeginn nach Ost-Tradition (7.30 Uhr).

Drei Kandidaten kommen aus Kleinmachnow

Auf rund 60 Prozent der Häuser lasteten Rückgabeansprüche – viele Alteingesessene mussten in ein neu geschaffenes Viertel ausweichen. Einer, der damals um sein Haus bangte, sich wehrte und bleiben durfte, ist heute Gegenkandidat Blasigs auf Seiten der Linkspartei: Klaus-Jürgen Warnick (63) – er gründete den Brandenburgischen Mieterbund. Kleinmachnow spielt auch deshalb bei der Wahl am Sonntag eine stille Hauptrolle, weil ein weiterer Kandidat, der Pirat und Rechtsanwalt Andreas Schramm (52), von dort kommt.

Villen-Herrlichkeit in Kleinmachnow – hier lebte Schriftstellerin Lily Braun

Villen-Herrlichkeit in Kleinmachnow – hier lebte Schriftstellerin Lily Braun.

Quelle: MAZ

Entscheidet sich die Wahl in den Umlandgemeinden, wo 75.000 der 170.000 Wahlberechtigte wohnen, oder auf dem Land?

Ziesar droht ein Bevölkerungsrückgang von 30 Prozent

80 Kilometer westlich von Kleinmachnow, in Ziesar, kostet keins der aktuell auf Immobilienportalen angebotenen Häuser mehr als 99.000 Euro. Die Landesstatistiker sagen dem Städtchen mit seinen 2900 Einwohnern (inklusive Dörfer) bis zum Jahr 2030 einen Bevölkerungsverlust von fast einem Drittel voraus. Hinter dem Holztresen an der Kasse zum Burgmuseum der einstigen Bischofsresidenz sitzt Kerstin Kühne und hat gerade einen Kaffee gebrüht – in einer Tasse, die sie als Dankeschön fürs Blutspenden erhalten hat. Acht Besucher hatte die Burg an diesem Vormittag. Ein Ehepaar aus Braunschweig schwört, es werde im Westen die Kunde vom Kulturerbe an der A2 verbreiten, von der komplett ausgemalten gotischen Burgkapelle in ihrem magischen Grün.

Die bürgerliche Mitte zieht weg

Seit 1736 ist Kerstin Kühnes Familie im 50-Seelen-Dorf Grebs bei Ziesar ansässig. „Es gibt keinen Grund wegzuziehen“, sagt die 47-Jährige, trotz all der vor allem wirtschaftlichen Schwierigkeiten, mit denen die Stadt kämpft. „Größter Arbeitgeber ist die Seniorenpflege“, sagt Kühne und genießt die Pointe still. Brach liegen weite Teile des Gewerbegebiets an der Autobahnabfahrt. In vierter Generation führt Kühnes Mann einen Installationsbetrieb. Klempnergesellen sucht er händeringend – oft vergebens. „Die bürgerliche Mitte zieht weg“, sagt Kühne. Vor einigen Jahren wurde die gymnasiale Oberstufe aufgegeben. „Jetzt ist es wie zu ollen DDR-Zeiten: Klasse eins bis zehn.“ Diese Zurücksetzung nage am Stolz der Bürger.

Die Burg Ziesar

Die Burg Ziesar

Quelle: Jaqueline Schulz

Dass Ziesar für Familie Kühne dennoch lebenswert bleibt, hängt nicht unwesentlich mit dem Landkreis zusammen: 50.000 Euro im Jahr gibt er für den Betrieb des Burgmuseums – verlässlich zugesagt in fünf-Jahres-Plänen. Weil Kerstin Kühnes Sohn 40 Minuten zum Gymnasium in Brandenburg/Havel fahren muss und der Schulbus nicht über Grebs fährt, stellt der Kreis jeden Schultag um 6.20 Uhr ein Taxi, um den Kleinen zur Bushaltestelle zu bringen. Die Bläserklassen an der Kreismusikschule gäbe es ebenfalls nicht ohne Hilfe aus Bad Belzig, so Kühne.

Kerstin Kühne (47), Anwohnerin aus Grebs bei Ziesar

Kerstin Kühne (47), Anwohnerin aus Grebs bei Ziesar: „Es gibt keinen Grund hier wegzuziehen, meine Familie ist seit 1736 in Grebs.“

Quelle: MAZ

Im Radio läuft eher Radio Brocken als Antenne Brandenburg

Ein besonderes Potsdam-Mittelmark-Gefühl kommt dennoch nicht auf in der Stadt, die bis 1952 zu Sachsen-Anhalt gehörte. Ziesaraner schalten eher Radio Brocken oder Jump ein als Antenne Brandenburg. „In 45 Minuten bin ich im Magdeburger Stadtzentrum“, sagt Kerstin Kühne. „Das schaffe ich niemals nach Potsdam – schon gar nicht bei den Staus.“

Seit 2012 wurden zwölf Wölfe in Mittelmark überfahren

Bevölkerungszuwächse verzeichnet im westlichen Potsdam-Mittelmark vor allem der Wolf. Einzelne Exemplare schaffen es bis zum Berliner Autobahnring, wo meist Schluss ist mit der Wanderung. Zwölf Tiere wurden auf mittelmärkischen Straßen seit 2011 überfahren. Weil der Kreis so riesig ist, hat man die Verwaltung mal hier, mal dahin gesprenkelt. Das Veterinäramt sitzt in Brandenburg/Havel, die Baubehörde da, wo gebaut wird: in Teltow. Die Verkehrsbehörde befindet sich in Werder/Havel und der Landrat regiert von Bad Belzig aus – oder aus seinem Dienst-Audi.

Die Macher der Gebietsreform 1993 hatten die Spannungen im Riesengebilde PM, groß wie das Saarland, im Blick, schnitten den Kreis wie ein Kuchenstück. Die starken Potsdamer und Berliner Vororte sollten die berlinfernen Gebiete mitziehen. Einigermaßen klappt dieser Finanzpakt, der Kreis legte ein eigenes Ausgleichsprogramm auf. Ein epochaler Strukturwandel lässt sich aber mit ein paar Millionen Euro nicht aufhalten.

Schließung der Bad Belziger Geburtenstation sorgte für böses Blut

Strittigstes Thema der vergangenen Jahre im Süden des Kreises war die Schließung der Geburtenstation im Bad Belziger Klinikum. Viele Bürger fühlten sich abgehängt und empfanden es als wenig taktvoll, dass die Verantwortlichen im 60 Kilometer entfernten Mutterhaus – dem städtischen Potsdamer Klinikum – einem Kreißsaal ausgerechnet den Namen „Hoher Fläming“ gaben. Mittlerweile liegt die Anzahl der Hausgeburten im Hohen Fläming fünfmal höher als im Bundesdurchschnitt.

Von Ulrich Wangemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg