Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wolfgang Joop entwirft für Aldi
Brandenburg Wolfgang Joop entwirft für Aldi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 07.02.2019
Designer Wolfgang Joop Quelle: Britta Pedersen/dpa
Potsdam/Essen

Der Potsdamer Modedesigner Wolfgang Joop hat erstmals Artikel für den Discounter Aldi entworfen. Die Kollektion trägt den Namen „Casa Deco designed by Wolfgang Joop“. Ab dem 14. Februar sind die zwölf verschiedenen Heimtextilien und Wohnaccessoires bei Aldi Nord und Aldi Süd erhältlich – darunter Tabletts, Schalen, Windlichter und Flauschdecken, Wendepailetten- und Samtkissen sowie Jacquard-Bettwäsche und -Kissenbezügen, schreibt Aldi auf seiner Internetseite.

Für die Kollektion ließ Joop sich von persönlichen Erinnerungen an seine Zeit in Monaco und New York inspirieren, heißt es weiter. „Das Kissen mit Wendepailletten bestickt, erinnert mich zum Beispiel an den 90er-Jahre Glamour Manhattans“, so der Designer.

Joop arbeitet in Faschion, Design und Kunst

„Die Kunst stellt Fragen, das Design gibt Antworten“, erklärt Wolfgang Joop seine Entwürfe. „Lässt man gutes Design in seinen Alltag, erhält man im Gegenzug ein intimes Zuhause-Gefühl.“ Seit Beginn seiner Karriere arbeitet der gebürtige Potsdamer grenzüberschreitend in Fashion, Design, Kunst und als Autor.

Die Preise gehen laut „Horizont“, Zeitschrift für Marketing, Werbung und Medien bei 7,99 Euro (für Tischläufer) los, das teuerste Produkt, die Jacquard-Bettwäsche, kostet 29,99 Euro, heißt es.

Wolfgang Joop ist nicht der erste Promi, der für Discounter Artikel entworfen hat. Auch eine Kreation seiner Tochter, Jette Joop, lag schon in den Aldi-Regalen. Topmodel Heidi Klum entwarf bereits mehrere Kollektionen für den Aldi-Konkurrenten Lidl. Und noch ein Potsdamer schaffte es in das Aldi-Sortiment: Günther Jauch stellte seinen Wein zur Verfügung.

Von Annika Jensen

Wie geht es weiter in den betroffenen Regionen nach dem Kohleausstieg? Darüber informiert Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke am Montag in der Lausitz. Ideen gibt es viele. Die MAZ stellt die Vorschläge vor.

04.02.2019

Zu Bus und Bahn gesellen sich in vielen Städten neue Angebote im öffentlichen Personennahverkehr. Sie kommen grüner, praktischer und billiger daher. Taxifahrer konkurrieren zunehmend mit anderen Fahrdiensten um Gäste. Was und wer steckt hinter der neuen Mobilitätswelle?

04.02.2019

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will eine Grundrente einführen, um Altersarmut zu begegnen. Der Experte Matthias Guenther begrüßt die Pläne. Er hat errechnet, wie viele Brandenburger im Jahr 2030 nur Mini-Renten kassieren würden. Mit erschreckendem Ergebnis.

07.02.2019