Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Potsdamer Bio-Müsli bald auch in China
Brandenburg Potsdamer Bio-Müsli bald auch in China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.02.2017
Zweiglein-Geschäftsführerin Sonja Sautter mit ihren Produkten in Bio-Qualität. Quelle: Zweiglein
Potsdam

In einem Raum stehen weiße Boxen mit Trockenfrüchten, daneben Behälter mit Soja-Flocken. Ein Zimmer weiter lagert Zartbitter-Schokolade aus den besten Anbaugebieten der Welt sowie Bourbon-Vanille aus Madagaskar. Alles ist sauber, klein, aber fein. Auf den ersten Blick würde man nicht darauf kommen, dass es sich bei den Räumlichkeiten im Potsdamer Technologie- und Gründerzentrum um eine Müsli-Produktion handelt. Eher erinnert das Ganze an ein aufgeräumtes Labor.

Die Firma Zweiglein ist mit vier Protein-Müslis und drei Bio-Müslis seit gut 16 Monaten auf dem Markt, hat aber nach eigenen Angaben bereits auch Kunden in Dänemark, Polen, Spanien und Luxemburg. In regionalen Supermärkten sind die kreativen Mixe mit Erdbeer-Vanille oder Traube-Nuss zum Teil ebenfalls zu haben. „Kürzlich kam über unseren Direktversand eine Bestellung aus China“, erklärt Firmengründerin Sonja Sautter, eine gebürtige Pfälzerin. Bestellen können Kunden auch über Amazon.

In die Tüten kommt nur, was der Unternehmerin selbst schmeckt. Quelle: Zweiglein

Den Zucker ersetzen Mandeln oder Bourbon-Vanille

Das Erfolgsgeheimnis des jungen Potsdamer Unternehmens? „Vielleicht, dass wir nur produzieren, was uns auch selber schmeckt, und dabei komplett auf Zuckerzusätze und künstliche Zusatzstoffe verzichten“, sagt die 49-Jährige. Die Müsli-Tüten mixt sie per Hand und Waage. Ehe sie mit der eigenen Firma an den Start ging, wurde lange getüftelt. Schließlich galt es, Zucker, den großen Geschmacksträger unserer Zeit, zu ersetzen. Dies gelang Sonja Sautter mit Mandeln aus Spanien oder Italien sowie mit Bourbon-Vanille. Soja-Flocken aus Österreich bilden mit ihrem hohen Sättigungsgrad einen wichtigen Basis-Bestandteil. Dabei kommt die gelernte Bürokauffrau aus einer ganz anderen Branche: „Ich arbeitete früher als Assistenz des Finanzvorstands einer Internetfirma.“

In die Tüte kommt, was gut ist


Erste Tester
der Müsli-Kreationen von Sonja Sautter waren ihr Ehemann, Freunde und Bekannte.

Was die Potsdamer Existenzgründerin und die Tester für gut befanden, kam in die Tüte. Die Müsli-Mixe sind zum Teil auch in regionalen Supermärkten zu bekommen.

Mit ihrer Firma Zweiglein ging die Natur- und Tierliebhaberin Sonja Sautter ohne Fördermittel, aber mit viel Enthusiasmus an den Start.

Als sie vor Jahren ihre Ernährung umstellte, begann sie, eigene Müslis zu kreieren. Denn Fertig-Produkte mit zu hohem Zuckergehalt konnten sie und ihren Mann nicht überzeugen.

„Irgendwann fand ich Gefallen an der Zusammenstellung immer neuer Müsli-Kreationen. Eine Geschäftsidee war geboren“, blickt Sonja Sautter zurück. Als Quereinsteigerin wälzte sie EU-Verordnungen, studierte im Internet Bewertungen von Müsli-Mixen und besuchte mehrfach das zuständige Amt für Lebensmittelüberwachung in Potsdam. „Letzteres war das geringste Problem, da die Behörde nicht weit von unserer Wohnung entfernt liegt“, sagt die Firmenchefin.

Bio-Produkte für gesundheitsbewusste und aktive Menschen

Eine bestimmte Klientel könne sie für ihre Erzeugnisse nicht ausmachen. „Die reicht vom Doktor bis zum Dachdecker. Der gemeinsame Nenner heißt: gesunde Ernährung“, so Sautter. „Zweiglein Bio-Protein-Produkte richten sich vor allem an gesundheitsbewusste und aktive Menschen. Mit unseren Zweiglein-Bio-Müslis sprechen wir jeden Freund hochwertiger Müslis an.“

Denn die Tüten aus der Potsdamer Manufaktur haben ihren Preis: Die 535-Gramm-Zweiglein-Tüte kostet bis zu zehn Euro, weshalb Erstbesteller gern das Probepaket mit drei Mixen und dem „Energieriegel“ wählen. Sonja Sautter begründet den Preis nicht nur mit aufwendiger Handarbeit, sondern vor allem mit hochwertiger, aber teurer Bio-Ware.

Die immer wieder neu auszustellenden Bio-Zertifikate von Zweiglein und Zulieferern verschlingen laut Sonja Sautter nicht geringe Summen. „Sie finden im Handel aber auch maschinell hergestellte Müslis ohne Bio-Zertifizierung für zehn Euro.“ Wie sie auf den Namen für ihr kleines Unternehmen kam? Der ist Marke Eigenbau. Sonja Sautter: „Zweiglein steht als Firma und Marke für die Nähe unserer Produkte zur Natur.“

Von Jens Rümmler

Die Arbeitswelt erlebt einen rasanten Wandel. Die Beschäftigten müssen sich neuen Bedingungen stellen. Ist da noch Platz für Langzeitarbeitslose? Die Arbeitsminister der Länder suchen danach. Arbeitsministerin Diana Golze setzt auf regionale Weiterbildung.

29.01.2017

Er war ein ganz normaler stolzer junger Vater – bis er sich eines Nachts alleine um seinen gerade einmal zwei Monate alten Sohn kümmern musste. Kevin R. war komplett überfordert: Er schüttelte sein schreiendes Baby zu Tode. Dem Brandenburger droht eine lange Haftstrafe. Am Montag soll das Urteil fallen.

29.01.2017

Wer die Sterne liebt, muss nach Westbrandenburg fahren. Dort sind sie nachts fernab großer Städte besonders gut zu sehen. Am Wochenende bot sich Sternenguckern bei klarem Himmel ein herrlicher Ausblick ins Weltall. Unser Fotograf hat die Stimmung am Riewendsee eingefangen.

29.01.2017