Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Potsdamer Klimaforscher warnt vor Wüste in Europa

Planet Erde aus dem Gleichgewicht Potsdamer Klimaforscher warnt vor Wüste in Europa

Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, hat wiederholt vor den verheerenden Folgen des Klimawandels gewarnt. Im Hinblick auf den Wirbelsturm „Irma“ sagte er: „Die Elemente Feuer, Wasser und Luft wenden sich nun gegen uns, weil wir den Planeten aus dem Gleichgewicht bringen“.

Voriger Artikel
WLAN-Technik aus Wittenberge für Regio in Sachsen-Anhalt
Nächster Artikel
Lollapalooza 2018 im Berliner Olympiapark

Der Wirbelsturm „Irma“ traf am Sonntag auf Florida.

Quelle: dpa

Potsdam. Angesichts des Wirbelsturms „Irma“ in den USA warnt der Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Hans Joachim Schellnhuber, vor verheerenden Folgen auch für Europa. „Das Jahr 2017 zeigt uns auf bitterste Weise, warum die Wissenschaft seit Jahrzehnten vor dem Klima-Chaos warnt: Die Elemente Feuer, Wasser und Luft wenden sich nun gegen uns, weil wir den Planeten aus dem Gleichgewicht bringen“, erklärte Schellnhuber am Montag in Potsdam.

Viele weitere Wirbelstürme könnten die Menschheit heimsuchen. „Und über Andalusien und Sizilien könnte noch in diesem Jahrhundert die Sahara nach Europa eindringen.“ Zugleich kritisierte er, dass das Thema im Bundestagswahlkampf nahezu völlig ausgeblendet werde. Stattdessen häuften sich „unnötige Bekenntnisse zu den Geschäftsmodellen von gestern“, wie Dieselantrieb, Kohleverstromung und industrielle Landwirtschaft.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg