Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Lange Haftstrafen für Panzerknacker-Bande

Beute im Wert von 400.000 Euro Lange Haftstrafen für Panzerknacker-Bande

Sie haben es hauptsächlich auf Tresore und Geldautomaten abgesehen und bei ihren Taten stets eine Spur der Verwüstung angerichtet. Jetzt ist die sogenannte Panzerknacker-Bande für ihre Taten zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Ihre Taten zeigen, dass bei den Geldautomaten-Sprengungen hohe Summen erbeutet werden.

Voriger Artikel
Vattenfall will Braunkohle-Geschäft abstoßen
Nächster Artikel
Glamour über dem Volkspark

Das Landgericht Potsdam hat eine Bande zu langen Haftstrafen verurteilt.

Quelle: Julian Stähle

Potsdam. Sie haben eine Spur der Verwüstung an ihren Tatorten zurückgelassen. Das Landgericht Potsdam hat am Samstag eine Bande von sieben Männern im Alter von 22 bis 59 Jahren zu Haftstrafen zwischen zwei Jahren und sechs Monaten sowie acht Jahren verurteilt. Die teilweise geständigen Männer hatten von 2010 bis 2013 bei Einbrüchen und Diebstählen oder durch Betrug fast 400.000 Euro erbeutet. Das Urteil nach einem zehnmonatigen Mammutprozess lautete unter anderem auf schweren Bandendiebstahl.

Bis zu 80.000 Euro bei einer Automaten-Sprengung erbeutet

Die Männer hatten es vornehmlich auf Bankautomaten, Tresore und Geldkassetten abgesehen - daher das Etikett Potsdamer Panzerknackerbande. Einer der spektakulären Fälle, der auf ihr Konto geht , war die Aufsprengung eines Geldautomaten im Mai 2013 in Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark), bei dem mehr als 80.000 Euro erbeutet wurden.

Von Volkmar Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg