Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Protest gegen Neonazis in Frankfurt (Oder)
Brandenburg Protest gegen Neonazis in Frankfurt (Oder)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 23.07.2015
Protest gegen eine Neonazi-Demo. Quelle: Reyk Grunow
Anzeige
Frankfurt/Oder

Das Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ will angesichts von bundesweit zunehmenden Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte ein Zeichen gegen Ausländerhass setzen. Für diesen Samstag hat die Vereinigung um 11 Uhr zu einer Kundgebung aufgerufen. Rund 200 Teilnehmer werden erwartet, das sind deutlich mehr, als in der Vergangenheit „Gerade in diesen Tagen, in denen so viel Rassismus hochkocht, dürfen wir nicht müde werden“, sagte ein Sprecher des Bündnisses.

Zuletzt hatte die Beteiligung an den Protesten gegen rechts nachgelassen. Die Teilnehmerzahlen sanken von mehreren Hundert zu Jahresbeginn auf nur noch mehr als 100 im April.

Hintergrund der Demonstration am Samstag ist ein erwarteter Aufzug von Rechtsextremisten vor einem geplanten Asylbewerberheim in Frankfurt (Oder). Die Unterkunft soll in einem derzeit leerstehenden Gebäude am Rand der Innenstadt eingerichtet werden. Zum vierten Mal seit Jahresbeginn haben Neonazis Aufmärsche in der Grenzstadt angemeldet.

Von MAZonline und dpa

Brandenburg Sprachliche Hürden im Maßregelvollzug - Chefarzt fordert Spezialklinik für Migranten

Bei der Therapie kranker Straftäter ausländischer Herkunft gibt es oft kulturelle Hürden. Brandenburg denkt deshalb über eine Spezialeinrichtung mit geschulten Fachkräften nach. Andere Länder lehnen den Vorstoß ab.

25.07.2015
Brandenburg Studie zum Stand der Deutschen Einheit - Stolpe: „Sind keine Deutschen zweiter Klasse“

Westdeutsche sind arrogant, Ostdeutsche unzufrieden. Vorurteile zwischen Ost und West sind auch 25 Jahre nach der Deutschen Einheit noch verbreitet, wie eine aktuelle Studie des Berlin-Instituts belegt. Nach Ansicht von Brandenburgs früherem Ministerpräsidenten Manfred Stolpe (SPD) liegt das auch an der Wendepolitik.

22.07.2015
Elias 6-Jähriger seit 8. Juli verschwunden - Elias: Verbrechen immer wahrscheinlicher

Auch zwei Wochen nach seinem plötzlichen Verschwinden fehlt von dem 6-jährigen Elias aus dem Potsdamer Stadtteil Schlaatz jede Spur. Aus Sicht der Polizei steigt damit die Wahrscheinlichkeit, dass der Junge einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist.

22.07.2015
Anzeige