Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Protestbrief der Cottbuser Professoren

Lage an fusioniert Uni "deprimierend" Protestbrief der Cottbuser Professoren

In einem Protestbrief haben 69 Cottbuser Professoren die Landesregierung zum Stopp des Fusionsprozesses beider Lausitzer Hochschulen aufgefordert. Sie fordern, das vom Landtag im Januar beschlossene Fusionsgesetz bis zu einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts
auszusetzen.

Voriger Artikel
Berlin hat keinen Fusionsbedarf
Nächster Artikel
Kaufland-Mitarbeiter im Streik

In Cottbus gab es wiederholt heftige Proteste gegen die Zwangsfusion.

Quelle: dpa

Cottbus. 69 Professorinnen und Professoren der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg haben einen Protestbrief an die Landesregierung geschickt. Die Lage an der durch Fusion zweier Hochschulen entstandenen neuen Universität sei „deprimierend“. Es herrsche Stagnation und Geldmangel.

Die Professoren fordern die Regierung dazu auf, das Fusionsgesetz vom Januar 2013 auszusetzen. Die Senate der vormals getrennten Hochschulen müssten wieder eingesetzt werden. Sonst würden weiter „wertvolle Ressourcen des Landes“ zerstört.

Die Fusion war am 1. Juli trotz heftigen Widerstandes aus Cottbus vollzogen worden. Mitte Oktober war ein Volksbegehren von Gegnern der Hochschulfusion gescheitert.

Von Rüdiger Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hochschulen
Nicht alle sind mit der neuen Universität einverstanden. Hier Studenten der BTU Cottbus bei einer Menschenkette gegen die Fusion der Cottbuser Universität und der Hochschule Lausitz. Archiv

Eine umstrittene neue Technikuniversität ist am Montag (1. Juli) im Süden Brandenburgs eröffnet worden: die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Brandenburg

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg