Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Prozess gegen Ex-IHK-Chef erst im Herbst
Brandenburg Prozess gegen Ex-IHK-Chef erst im Herbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:25 19.05.2016
Victor Stimming. Quelle: Michael Hübner
Anzeige
Potsdam

Der Prozess gegen den langjährigen, ehemaligen Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Potsdam, Victor Stimming, beginnt voraussichtlich erst im Herbst. Grund für die lange Wartezeit seien Terminschwierigkeiten, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Potsdam auf Anfrage.

Die Staatsanwaltschaft hatte bereits im vergangenen Oktober Anklage gegen den heute 65-Jährigen erhoben. Sie wirft ihm Untreue vor. Er soll als ehrenamtlicher Präsident einen Schaden in Höhe von mehr als 200 000 Euro verursacht haben.

So soll er auf Kammer-Kosten zwischen 2009 und 2013 eine Aufwandsentschädigung von je 30 000 Euro erhalten haben und eine Sekretärin der IHK für seine Baufirma in Brandenburg/Havel eingesetzt haben.

Die IHK hat Stimming darüber hinaus auf eine viertel Million Euro Schadenersatz verklagt.

Im November 2013 war Stimming nach massiven Vorwürfen der Vetternwirtschaft von seinem Ehrenamt zurückgetreten.

Von Torsten Gellner

Potsdam 30 Pogida-Anhänger, 500 Gegendemonstranten - Der Liveticker zum Nachlesen

Am Mittwochabend haben rund 30 Pogida-Anhänger demonstriert - zum mittlerweile 11. Mal seit Beginn des Jahres. Ihnen haben sich bei drei Gegendemos rund 500 Menschen entgegengestellt. Bis auf einen kleinen Zwischenfall ist der Demo-Abend ruhig verlaufen. Die Ergeignisse können Sie im Liveticker nachlesen.

18.05.2016

Er hätte Bomben verstecken und Geiseln nehmen können: In den Flughäfen Berlin-Tegel und Schönefeld (Dahme-Spreewald) soll trotz Sicherheitswarnungen jahrelang ein Berliner Salafist gearbeitet haben – mit Zugang zum Sicherheitsbereich.

18.05.2016
Kultur 59 Skulpturen italienischer Meister - Beutekunst aus Berlin in Moskau entdeckt

Es ist wohl ein „Sensationsfund“: Im Moskauer Puschkin-Museum sind einem Medienbericht zufolge 59 bislang verloren geglaubte Skulpturen aus Berlin entdeckt worden. Dabei soll es sich um Arbeiten bedeutender italienischer Meister wie Donatello, Lucca della Robbia und Giovanni Pisano handeln.

18.05.2016
Anzeige