Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg So erlebten die Brandenburger das WM-Aus
Brandenburg So erlebten die Brandenburger das WM-Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 27.06.2018
Nicht nur wie hier auf der Fanmeile in Berlin, sondern auch in Brandenburg konnten die Fans das WM-Aus der deutschen Nationalelf kaum fassen. Quelle: imago
Potsdam

Die Enttäuschung dürfte bei vielen groß gewesen sein: Vorrunden-Aus bei einer WM, das hat es für Deutschland noch nicht gegeben. An zahlreichen Orten in Brandenburg verfolgten die Fans das Spiel gegen Südkorea live mit.

Wittstock: Zwischen Euphorie und Verzweiflung

Euphorisch gaben sich die Fans noch zu Beginn des Spiels, das zur ungewöhnlich frühen Nachmittagsstunde am Mittwoch im B3-Center in Wittstock live übertragen wurde. Am Ende aber überwog auch hier die Enttäuschung. Immerhin einen Sieger gab es.

Die Wittstocker Fans verfolgten im B3-Center das enttäuschende Aus ihre deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM in Russland.

Enttäuschung in Falkensee

Beim Vereinsviewing des SV Falkensee-Finkenkrug haben rund 100 Gäste das bittere Aus der DFB-Elf miterlebt – darunter auch ein ehemaliger Nationalspieler.

Beim Vereinsviewing drückten die Mitglieder des SV Falkensee-Finkenkrug und ihre Gäste der deutschen Nationalmannschaft beim WM-Spiel gegen Südkorea die Daumen. Unter den Zuschauern war auch Ex-Nationalspieler und Champions-League-Sieger Jörg Heinrich.

Velten: „Das Spiel der Deutschen ist einschläfernd“

Schockstarre auf der 1. Fanmeile in Velten nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM: die Stimmung war am Boden. Die Gesichter der Fans wurden von Minute zu Minute länger.

Die Kollegen von Supersport in Velten sahen das Aus der deutschen Elf auf der Fanmeile. Quelle: Enrico Kugler

Entsetzen auch in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald

Viel Kopfschütteln und wachsende Verzweiflung gab es am Mittwochabend beim WM-Public-Viewing in vielen Städten und Gemeinden in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald. In Bestensee gab es Banges Hoffen, in Ludwigsfelde kollektive Enttäuschung.

Alle hatten gehofft, doch es sollte nicht sein – so sah die deutsche Niederlage auf den Public-Viewing-Plätzen in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald aus.

Von MAZOnline

Der Immobilienmarkt boomt. Auch alte Militärflächen werden immer beliebter. Für kontaminierte Flächen, die jahrelang verschmäht wurden, finden sich nun Investoren mit großen Plänen.

13.07.2018

Die Kritik am Ausbau der Windenergie wächst. Um die Akzeptanz zu erhöhen, hat der Landtag ein Maßnahmepaket beschlossen. Der Opposition reicht das nicht aus.

27.06.2018

Psychische Störungen und Krankheiten treffen nicht nur die Erwachsenen, auch die Kinder. In Potsdam wird das Angebot für Patienten nun erweitert: Die Asklepios Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie hat sich eingemietet – bei Oberlin.

30.06.2018