Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Rechtsextremisten in Brandenburgs Polizei
Brandenburg Rechtsextremisten in Brandenburgs Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 12.08.2015
In Brandenburgs Polizei soll es Rechtsextremisten geben. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Brandenburgs Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke will Vorwürfe gegen Polizeibeamte wegen möglicher rechtsextremer Aktivitäten in der Polizeiinspektion Uckermark aufklären. Dazu habe Mörke eine interne Untersuchungsgruppe eingesetzt, teilte das Polizeipräsidium Brandenburg am Mittwoch mit.

Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt gegen zwei Polizisten wegen Strafvereitelung im Amt, weil sie Ermittlungen gegen Jugendliche wegen rechtsextremer Propaganda behindert haben sollen.

Einer der Beamten soll nach einem Bericht des RBB im Jahr 2006 an einer Neonazi-Demo teilgenommen haben.

Am Nachmittag will Mörke weitere Details bekanntgeben.

Linke begrüßt radikale Aufklärung

Die Linksfraktion im Landtag Brandenburg fordert die vorbehaltlose Aufklärung der Vorwürfe und begrüßt die Maßnahmen. Es dürfe nicht zugelassen werden, „dass einzelne Polizisten mit rechter Gesinnung die Brandenburger Polizei in Verruf bringen“, sagt Thomas Domres, parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion. „In der Brandenburger Polizei darf kein Platz sein für Rechtsextremisten und Rassisten“, so Domres.

Von MAZonline

Brandenburg Rückkehrer sollen Brandenburgs schrumpfende Dörfer retten - Mit Babyprämie gegen Einwohnerschwund

Brandenburgs Dörfer schrumpfen – und werden beim Kampf gegen Einwohnerschwund erfinderisch. Einige locken Zuzügler mit Umzugs- oder Babyprämien. Der Städte- und Gemeindebund aber warnt vor einem Überbietungswettbewerb der ohnehin finanzschwachen Kommunen.

12.08.2015

Schrecklicher Fund am Senftenberger See: Ein Badegast hat die Leiche eines Mannes am Dienstagmittag auf der Wasseroberfläche treiben sehen. Wie lange der Mann schon im Wasser lag, ist bisher unklar. Damit steigt die Zahl der Badetoten in diesem Sommer in Brandenburg weiter an.

12.08.2015

So macht Brandenburg Urlaub: Gudrun und Günter Riebe aus Jüterbog (Teltow-Fläming) zog es diesen Sommer in Richtung Osten. Von den Masuren, dem "Land der tausend Seen", haben die Riebes schöne Fotos mitgebracht - und beteiligen sich an der MAZ-Gewinnaktion "So macht Brandenburg Urlaub". Und wo waren Sie im Urlaub?

12.08.2015
Anzeige