Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Regen, Regen und noch mehr Regen

Wetter in Brandenburg Regen, Regen und noch mehr Regen

Nach den vielen heißen Tagen zeigt das Wetter nun wieder eine ganz andere Seite: Das lange Pfingstwochenende fällt buchstäblich ins Wasser. Die Sonne lässt sich am Sonntag fast nirgendwo in Brandenburg blicken. Doch es gibt einen kleinen Lichtblick.

Voriger Artikel
Warmer Frühsommer ist für Mücken ideal
Nächster Artikel
Achtköpfige Gruppe greift Fahrgäste an


Quelle: ZB

Potsdam. Der Dauerregen vermiest Berlinern und Brandenburgern das ganze Pfingstwochenende: Schon der Samstag war in ganz Brandenburg eine ziemlich nasse Angelegenheit.

Auch am Pfingstsonntag wird es nichts mit Sonnenschein: Noch bis zum späten Nachmittag muss in Berlin und Brandenburg mit lang anhaltendem und teils kräftigen Regen gerechnet werden, wie der Deutsche Wetterdienst am Sonntag in Potsdam mitteilte. Zudem sind am Nachmittag vereinzelt Windböen um 55 km/h nicht ausgeschlossen. Erst am Abend soll der Niederschlag etwas nachlassen. Die Höchsttemperatur liegt am Sonntag zwischen 17 und 20 Grad.

Kleiner Trost: Am Pfingstmontag soll es mit einem Sonnen-Wolken-Mix und Temperaturen bis 23 Grad wieder etwas besser werden.

Regen dämpft Start des Kunstfestivals Aquamediale

Regenschauer haben dem Auftakt des Spreewälder Kunstfestivals Aquamediale in Lübben einen Dämpfer versetzt. Am Samstagabend musste ein Open-Air-Film, der als Begleitprogramm des Festivals lief, abgebrochen werden, wie Aquamediale-Projektleiterin Anika Schäfer am Sonntag sagte. Es werde einen Ersatztermin geben. Stunden zuvor war das Festival rund um die Schlossinsel mit vielen Besuchern eröffnet worden. Riesige Skulpturen und Installationen werden von 16 Künstlern aus vier Ländern im Freien an den kleinen Spreewaldfließen gezeigt. Dazu zählt etwa ein Spinnennetz, das über dem Wasser hängt.

Regen tropft auf Karnevalsparade in Berlin

Auch die Parade zum Karneval der Kulturen wird am Sonntag einige Schauer abbekommen. Der farbenfrohe Umzug als Höhepunkt des viertägigen Straßenfests hat um 12.30 Uhr am Hermannplatz in Neukölln begonnen. Ziel ist die Möckernstraße in Kreuzberg. Die Parade besteht aus 63 Gruppen mit Tänzern und Akrobaten aus vielen Ländern. Das Fest lockt mit Konzerten, Speisen und Getränken jedes Jahr insgesamt mehr als eine Million Besucher an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Was ist Ihr Sommerhit?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg