Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Regenbogenfahne weht vor Potsdamer Landtag
Brandenburg Regenbogenfahne weht vor Potsdamer Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 17.05.2016
Die Regenbogenfahne weht. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

Premiere für die Regenbogenfahne vor dem Potsdamer Landtag: Das weltweite Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung wurde am Dienstag dort erstmals gehisst. Anlass war der Internationale Tag gegen Homo- und Transphobie. Dem Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg reicht das nicht aus. Er forderte von der Landesregierung einen Aktionsplan.

Viele Schutzlücken in Brandenburg und Berlin

Es sei an der Zeit für konkrete Taten, betonte Landesgeschäftsführer Jörg Steinert. Es gebe viele Schutzlücken. So seien homosexuelle und transgeschlechtliche Flüchtlinge in Unterkünften von Gewalt bedroht. Vor wenigen Tagen sei einer Regenbogenfamilie mit zwei Müttern und zwei Kindern eine Familienkarte fürs Schwimmbad verweigert worden. Eine systematische Erfassung von Diskriminierungs- und Gewaltfällen gebe es in Brandenburg nicht, kritisierte der Verband.

Kein Platz für Diskriminierung

„In einer modernen Gesellschaft und starken Demokratie, die für alle da ist, kann es für Diskriminierung keinen Platz geben“, betonte Parlamentspräsidentin Britta Stark. „Jeder Mensch verdient in seiner Individualität Wertschätzung“, sagte sie.

Wichtig sei ein offenes, tolerantes und klares Bekenntnis zu gesellschaftlicher Vielfalt, betonte Sozialministerin Diana Golze (Linke). In diesem Jahr unterstützt das Land mit 241 000 Euro die Aids-Prävention und schwul-lesbische Projekte.

Vor des Hissens der Flagge hatte es Aufregung gegeben. Es war ein Streit zwischen der Potsdamer Schwulenszene und dem Landtagspräsidium entfacht.

Von MAZonline

Die Zahl der Frauen, die beim Karneval der Kulturen am Wochenende in Berlin Opfer sexueller Übergriffe wurden, ist inzwischen auf acht angestiegen. Die Polizei ermittelt mit Hochdruck. Möglicherweise sind noch weitere Frauen betroffen. Sieben Haftbefehle liegen bereits vor gegen Männer, die den Antanz-Trick genutzt haben, um ihre Opfer zu bestehlen.

17.05.2016
Brandenburg RBB-Sendung feiert 10. Geburtstag - „Panda, Gorilla & Co.“: Tierische Erinnerungen

Der kleine Eisbär Knut war der Star der Zoo-Doku-Soap „Panda, Gorilla & Co.“. Die RBB-Sendung wird in diesem Jahr 10 Jahre alt. Knut gibt es zwar nicht mehr zu sehen, dafür aber jede Menge anderer Tierbabys. Viele Zoo-Serien folgten damals dem Hype um Knut, aber die wenigsten von ihnen konnten sich dauerhaft behaupten.

17.05.2016

Umweltaktivisten haben am langen Pfingstwochenende den Energieriesen Vattenfall in Bedrängnis gebracht. Sie blockierten unter anderem das Braunkohlekraftwerk bei Cottbus – und tanzten dem Energieriesen auf der Nase herum. MAZ-Redakteur Torsten Gellner sieht das kritisch. Ein Kommentar.

17.05.2016
Anzeige