Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Reiterstaffel der Bundespolizei im neuen Heim

Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) Reiterstaffel der Bundespolizei im neuen Heim

Umzugsstress für die 24 Dienstpferde der Bundespolizei: Dienstagmorgen sind die Tiere von Berlin nach Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) umgezogen. Hier erwarten Ross und Reiter ein neues Dienstgebäude, Stallungen sowie Reitanlagen mit einer Schmiede und Pferdekoppeln.

Voriger Artikel
Landwirte erleichtert über Ende der Stallpflicht
Nächster Artikel
Ungestörter Streifzug über den Pannen-BER

Ein Pferd wird in Stahnsdorf in seine Box geführt.
 

Quelle: dpa

Stahnsdorf.  Rund sechs Jahre nach den ersten Umzugsplänen haben die 24 Dienstpferde der Bundespolizei am Dienstag ihr neues Quartier in Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) bezogen.

Ein Pferd in seiner neuen Box

Ein Pferd in seiner neuen Box.

Quelle: dpa

Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz an der südlichen Grenze von Berlin haben Ross und Reiter ein neues Dienstgebäude, Stallungen sowie Reitanlagen mit einer Schmiede und Pferdekoppeln.

Der Umzug aus den alten Stallungen in Berlin-Grunewald sollte bereits im Herbst 2016 erfolgen, verzögerte sich aber wegen Verspätungen auf der Baustelle.

Ankunft in Stahnsdorf

Ankunft in Stahnsdorf.

Quelle: dpa

Derzeit umfasst die Reiterstaffel 24 Pferde und 37 Reiter. Die Beamten werden etwa zum Schutz von Gebäuden im Regierungsviertel sowie bei Fußballspielen und Demonstrationen eingesetzt.

Von Christina Peters

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Welche ist Potsdams schlimmste Straße?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg