Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Reitsatteldiebe sitzen in Haft
Brandenburg Reitsatteldiebe sitzen in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 27.08.2015
Satteldiebe haben in Brandenburg mehrfach zugeschlagen und einen hohen Schaden angerichtet. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Nach einer Serie von Reitsättel-Diebstählen vermeldet Brandenburgs Polizei jetzt einen Fahndungserfolg: Bei einer Routinekontrolle am frühen Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 87 bei Frankfurt (Oder) hatten Streifenpolizisten in einem Auto 22 hochwertige Sättel entdeckt. Die Pkw-Insassen, zwei Polen im Alter von 37 und 44 Jahren, konnten keine schlüssigen Angaben zur Herkunft der Sättel machen. „Die Männer wurden vorläufig festgenommen, die Sättel beschlagnahmt“, so Astrid Reinecke, Sprecherin der Polizeidirektion Ost am Mittwoch.

Nach der Festnahme sitzen die beiden Männer nun in Haft. Mittlerweile ist auch die Herkunft der Sättel klar. Sie wurden in der Nacht vor der Festnahme im sächsischen Radeburg gestohlen. Dort hätten die Täter einen Schaden von rund 90000 Euro verursacht.

Schaden geht über die Hunderttausender-Grenze

Die Sattelkammern von Reiterhöfen hauptsächlich im Potsdamer Umland waren in den vergangenen Wochen regelrecht geplündert worden. So verschwanden Ende Juli in Nudow und Schenkenhorst 40 Sättel – der Schaden liegt bei 120 000 Euro. In der ersten Augusthälfte traf es einen Hof in Ruhlsdorf, wo 17 Sättel abtransportiert wurden, und einen Reitverein in Potsdam, der den Verlust von 26 Sätteln beklagt – Gesamtschaden in beiden Fällen mehrere Zehntausend Euro. Außerdem war der Ferienreitsport mit Kindern empfindlich getroffen worden.

Experten der Pferdesportszene vermuten seit Längerem, dass hinter dem Sattelklau – ähnlich dem Autodiebstahl – organisierte Banden stecken und vor allem hochwertiges Reitzubehör in Osteuropa landet. Die Preise für einen guten Sattel liegen zwischen 1500 und 3000 Euro oder darüber.

Von Volkmar Krause

Auf dem Gelände einer ehemaligen Nervenheilanstalt in Berlin Wittenau sind derzeit knapp 900 Flüchtlinge untergebracht. Nun hat es in einer Sporthalle auf dem Grundstück gebrannt – nur einen Tag vor einem geplanten Fest für Flüchtlinge und 200 Meter neben der Flüchtlingsunterkunft. Noch ist unklar, ob es ein Brandanschlag war.

28.08.2015
Brandenburg Niedrige Erträge, steigende Kosten - Einbußen bei der Getreideernte

Erst zu warm, dann zu trocken: Brandenburgs Getreide musste in dieser Saison vieles einstecken. Das schlägt sich nun auch in der Erntebilanz der Bauern wieder, wie der Landesbauernverband beim Abschlussgespräch in Paaren im Glien (Havelland) bestätigte. Die fallende Preise sind zudem längst nicht mehr nur Thema der Milchbauern.

26.08.2015
Brandenburg Prozess: Ex-Freundin in Möbelhaus erstochen - Täter hat sich über Tötungsmethoden informiert

Das Aus seiner Beziehung hat Daniel L. nicht verkraftet und seine Ex-Freundin in einem Möbelhaus in Frankfurt (Oder) erstochen. Nun steht er vor Gericht. Am Mittwoch ist die Auswertung der Handydaten eingeflossen und hat weitere Details offengelegt. Demnach war die Tat vorbereitet, denn der gelernte Elektriker hatte sich bestens informiert.

26.08.2015
Anzeige