Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ächz - aber schön! Rekordhitze in Brandenburg

Das Hitzewochenende im Überblick Ächz - aber schön! Rekordhitze in Brandenburg

Rekordhitze in Brandenburg: Bis zu 38 Grad haben die Thermometer angezeigt. Und am Sonntag könnte es noch einmal so warm werden. Klar, dass da kaum jemand auf dem Sofa bleibt. Die Badeseen waren überfüllt und auch sonst macht sich das Wetter überall bemerkbar. Nicht immer positiv.

Voriger Artikel
Zu heiß: Kuppel im Reichstag gesperrt
Nächster Artikel
Lionel Richie wird beim Stadtwerkefest bejubelt

An die 40 Grad reichen die Temperaturen in Brandenburg, wie hier in Sieversdorf,

Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. Badetücher und Sonnenschirme pflastern die Ufer an Brandenburgs Seen: Die Hitze treibt viele Märker raus ins kühle Nass. Großen Andrang gab es am Samstag etwa am Helenesee bei Frankfurt (Oder). Bereits am frühen Nachmittag wurden Höchstwerte von 34 Grad in der Uckermark und 37 Grad im Südwesten gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Mancherorts könnte es noch am selben Tag bis zu 38 Grad heiß werden. Am Sonntag wird es wohl genauso brütende Hitze geben. Zum Abend hin steige aber die Unwettergefahr.

d331d7c6-2258-11e5-a038-a6225bcf1d18

Die Hitze ist anstrengend, aber schön. Wir haben unsere Fotografen losgeschickt, um zu schauen, wie die Brandenburger das Rekord-Hitzewochenende verbringen. Hier die schönsten Fotos.

Zur Bildergalerie

Die MAZ-Wettervorhersage unter www.MAZ-online.de/wetter

Schon am Freitag kletterte das Thermometer vielerorts über die 30-Grad-Marke. Am heftigsten war es in Langenlipsdorf im Landkreis Teltow-Fläming. Dort gab es laut DWD 35,8 Grad.

Einige Meldungen des Hitze-Wochenendes zusammengefasst:

Mann kommt im Badesee ums Leben – Ursache unklar

Ein 63-Jähriger ist vermutlich in einem See in der Uckermark ertrunken. Alles deute bislang darauf hin, sagte ein Polizeisprecher am Samstag in Potsdam. Der Mann war von seiner Ehefrau am Freitag als vermisst gemeldet worden. Er war mit dem Auto am Freitagmorgen zum Mündesee bei Angermünde gefahren, kam aber nicht mehr zurück. Der Wagen wurde dort gefunden. Taucher suchten am Samstag den See ab - zunächst vergeblich.

Straßenbahn-Weiche macht wegen Hitze schlapp

Wegen der Gluthitze in Brandenburg ist es in Cottbus zu einer Störung des Straßenbahnverkehrs gekommen. Teile einer Weiche haben sich in der Nähe des Bahnhofs verformt, wie der Betreiber Cottbusverkehr GmbH am Samstag mitteilte. Die Linie 5 musste umgeleitet werden. Zu Ausfällen sei es aber nicht gekommen, sagte eine Sprecherin. Das Verkehrsunternehmen schickte Techniker, die Störung könne aber nicht mehr am Samstag behoben werden. Voraussichtlich werde der Straßenbahnverkehr erst am Montag wieder normal laufen, hieß es.

Reichstags-Kuppel bleibt geschlossen

Die Kuppel und die Dachterrasse des Reichstags in Berlin sind wegen der Hitze bis Samstagabend gesperrt worden. Mehrere Menschen hätten dort am Samstag Kreislaufprobleme bekommen, sagte ein Bundestagssprecher. Daher sei am Nachmittag beschlossen worden, zunächst bis 20 Uhr keine Besucher mehr hineinzulassen. Das Restaurant auf dem Reichstagsgebäude bleibe allerdings offen. Unter der Kuppel sollen sich Temperaturen von mehr als 60 Grad entwickelt haben.

So bewahren Sie kühlen Kopf – einige Tipps gegen die Hitze

– Viel trinken ist an heißen Tagen besonders wichtig. Experten empfehlen mindestens zwei Liter am Tag. Am besten eignet sich lauwarmes Wasser mit ein paar Spritzern Zitrone. Verdünnte Fruchtsaftschorlen oder warme Kräutertee sind ebenfalls gute Durstlöscher. Pfefferminze hat zum Beispiel eine kühlende Wirkung.

– Auf Kaffee und Alkohol sollten Sie bei Hitze unbedingt verzichten. Wenig Erfrischung bringen eiskalte Getränke, weil der Körper diese erst erwärmen muss und somit mehr Temperatur produziert. Heiße Getränke haben einen ähnlichen Effekt: Weil der Körper sie abkühlen muss, gerät man ins Schwitzen. Deshalb sind lauwarme Getränke ideal, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Schwindel oder Kopfschmerzen können an heißen Tagen ein Hinweis auf Flüssigkeitsmangel sein.

– Leichtes Essen entlastet den Kreislauf. Verzichten Sie auf schwere Braten oder dicke Soßen und achten Sie darauf, dass die Speisen nicht scharf oder kochend heiß sind.

– Melonen, Gurken oder Tomaten sind Lebensmittel, die dem Körper helfen, den Bedarf an Flüssigkeit zu decken. Ausreichend Nährstoffe liefern Obstspieße, Quarkspeisen oder Smoothies. Salzstangen helfen, den Salzverlust durch das Schwitzen auszugleichen.

– Gegen Hitze im Büro helfen feuchte Lappen. Kaltes Wasser über die Handgelenke laufen zu lassen, hat ebenfalls einen erfrischenden Effekt. Luftige Kleidung ist am angenehmsten auf der Haut und lässt sie atmen. Leinen, Baumwolle und Seide sind geeignete Stoffe, die Luft durchlassen.

– In den Morgenstunden sollten Zimmer oder Büroräume gründlich durchgelüftet werden, bevor die Sonne sie aufheizt. Tischventilatoren sorgen für einen angenehmen Luftzug rund um den Schreibtisch.

– Smartphones vertragen die Hitze ebenfalls schlecht. Zu viel Wärme kann zu irreparablen Schäden am Display, Akku oder Prozessor führen.

Stadtwerkefest in Potsdam

Am Freitag ist in Potsdam das Stadtwerkefest gestartet. Dort werden am Samstag tausende Besucher erwartet. Ein Grund sind sicherlich die zahlreichen Star-Auftritte. Am Abend wird Lionel Richie singen, davon treten unter anderem The Hooters, Keimzeit oder Mark Foster auf. Und der hat der MAZ auch einen Tipp gegeben, wie er mit der Hitze umgeht.

Sehen Sie hier das Video:

Die Organisatoren des Stadtwerkefests haben sich übrigens auf die Hitze vorbereitet und zwei Wasserspender und Pools zum Erfrischen aufgestellt.

Hier gibt’s alles zum Programm beim Stadtwerkefest.

Ob Mensch, Pflanze oder Tier - das Wetter macht sich bemerkbar:

Ackerbau: Auf den Gurkenfeldern im Spreewald heißt es derzeit arbeiten im Akkord. Der Klassiker aus der Region wächst jetzt besonders stark. „Schnell ist gar kein Ausdruck“, sagt der Geschäftsführer der Agrargenossenschaft „Unterspreewald“, Uwe Schieban. Teilweise werde doppelt so viel geerntet wie an einem Tag mit moderaten Temperaturen. „Wir kommen gar nicht mehr hinterher.“

Tiere: Viele Tiere im Nationalpark Unteres Odertal ziehen sich derzeit in den Schatten zurück und lassen sich tagsüber so gut wie gar nicht blicken. Fischotter, Biber oder Wiesenbrüter seien bei solch heißen Temperaturen nur frühmorgens oder abends aktiv, sagt der stellvertretende Parkleiter, Michael Tautenhahn. „Dafür gibt es viele schöne Seerosen und Weiden zu sehen, auch Störche und Greifvögel zeigen sich hin und wieder.“

Blumen: Die Blumen und Pflanzen auf der Bundesgartenschau trotzen der Hitze. Bislang sind noch keine Bestände kaputtgegangen, sagt der Projektkoordinator Gärtnerische Ausstellungen, Stefan Wegner. Derzeit werden die Pflanzen auch tagsüber mit Wasser berieselt. Die Buga-Macher treibt etwas anderes um: „Eine große Hitzephase geht häufig mit einem großen Knall zu Ende“, betont Wegner. Unwetter seien viel gefährlicher für die Pflanzenstandorte als Hitze.

Das sind Brandenburgs beste Badeseen:
Ein Überblick

78974264-217d-11e5-a038-a6225bcf1d18

Draußen nähern sich die Temperaturen der 40-Grad-Marke. Wir haben uns auf die Suche nach coolen kühlen Orten in Brandenburg gemacht – und sie gefunden. Eine kleine Zusammenstellung.

Zur Bildergalerie

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg