Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Revolution: Die Tagesschau zeigt mehr Bein
Brandenburg Revolution: Die Tagesschau zeigt mehr Bein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 26.10.2015
Rätselraten um den halben Mann: Künftig zeigt die Tagesschau mehr Bein.   Quelle: ARD
Anzeige
Hamburg

 Technische Panne oder lustige PR-Aktion? Der „halbe“ Mann in den Tagesthemen hat für viel Wirbel gesorgt. Für einige Sekunden stand im Studio nur ein Unterkörper mit Hose. Bundesweit fragten sich die Nachrichtenzuschauer, wem denn nun diese Beine gehören. Doch nun hat das Rätselraten ein Ende gefunden – wenn auch nicht unbedingt befriedigend.

Willkommen, jetzt gibt’s Bein!

Die Auflösung werde „in den nächsten Tagen“ erfolgen, hatte NDR-Sprecher Ralph Coleman kurz nach dem Vorfall erklärt – doch dann dauerte es eine ganze Woche. Nach mehr als 60 Jahren „Tagesschau“-Geschichte zeigen die Sprecher nun erstmals Bein. Sie sind künftig von Kopf bis Fuß zu sehen.

Noch immer nicht klar ist jedoch, zu wem die Beine wirklich gehörten. Quelle: ARD

Jan Hofer zeigte am Sonntag erstmals das, was sonst unter dem Pult versteckt blieb, pünktlich um 20 Uhr. Ab sofort stehen die Nachrichtensprecher seitlich am Tisch, um die Schwerpunkte anzukündigen. Die „Tagesschau“ hätte sich über viele Jahre optisch und inhaltlich stets weiterentwickelt, hatte der Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke, in einem „Tagesspiegel“-Interview angekündigt.


Der skurrile Vorfall sorgte eine Woche für ein Rätselraten in den sozialen Netzwerken, bei Twitter wurde der Hashtag #hosengate, vereinzelt auch #beingate verwendet. Die „Tagesthemen“ erklärten am vergangenen Montagmorgen in dem Kurznachrichtendienst: „Sie haben es bemerkt: Bei uns hat sich gestern jemand eingeschlichen. Immerhin war die Hose gewaschen und gebügelt.“ Kurz darauf dann die Meldung, es sei „definitiv keine Panne“.

Nicht alle Fragen wurden beantwortet

Es beschlich so manchen Rezipienten jedoch das Gefühl, dass sich die Verantwortlichen eine Panne gar nicht erst eingestehen wollten. Zu lange mussten die Zuschauer auf die, bereits viel früher versprochene, Auflösung warten. War es ein einfacher Bildfehler, der nachträglich als eine Art PR-Gag genutzt wurde? Oder war es tatsächlich ein gut durchdachter Gag, um die Tagesthemen auch bei den jungen Menschen wieder präsenter werden zu lassen. Und: Wem gehörte denn nun der Unterkörper? Jan Hofer sicher nicht. Viele Fragen bleiben offen!

Spott in den sozialen Netzwerken

Twitter-Nutzer mutmaßten im Vorfeld unter anderem, dass bei der ARD vorzeitig Halloween gefeiert worden sei oder künftig eine halbe Stelle neu eingerichtet werde. Die ARD-Redaktion hatte eine Woche lang immer wieder Tipps über die sozialen Netzwerke gestreut. Nach der Auflösung war der Zauber des Rätselratens jedoch vorbei. Während bei den einen die neue Beinfreiheit gut ankam, spotteten manch andere.

Von MAZonline

Brandenburg VW-Abgasaffäre betrifft Brandenburg - Die Hälfte der Polizeiwagen muss weg

Auch in Brandenburg ist ein Großteil der Dienstautos der Polizei vom VW-Abgasskandal betroffen. Etwa die Hälfte der 1660 Fahrzeuge umfassenden Wagenflotte muss zum Service in die Werkstatt. Die Einsatzbereitschaft soll aber nicht darunter leiden.

26.10.2015

Lange Zeit war sie außerhalb von Fachkreisen eine Unbekannte, stand im Schatten ihrer männlichen Kollegen. Die Künstlerin Magda Langenstraß-Uhlig. Jetzt zeigt das Potsdam-Museum einen Großteil ihrer Arbeiten und beweist: Langenstraß-Uhlig war eine Wegbereiterin der Moderne.

28.10.2015
Kultur Mehr Gäste aus Nachbarregionen - Brandenburger Festivals immer beliebter

Der Sommer ist längst vorbei und auch die diesjährige Festivalsaison in Brandenburg wurde beendet. Veranstalter und Tourismusmanager freuen sich über immer mehr Besucher auf den Musikfesten, die zunehmend auch aus den Nachbarregionen in die Mark kommen. Für Klassik- und Jazzkonzerte, aber auch Opern und bunte Rahmenprogramme reisen viele von weit her an.

26.10.2015
Anzeige