Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Rund 600 Kitas in Brandenburg sind dicht
Brandenburg Rund 600 Kitas in Brandenburg sind dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 26.05.2015
Der Streik bei den kommunalen Kitas geht nach Pfingsten weiter.  Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Der Kita-Streik in Brandenburg geht in die dritte Woche. Rund 1000 Erzieher und Sozialarbeiter der kommunalen Kitas haben am Dienstag erneut ihre Arbeit niedergelegt - im Laufe der Woche sollen es insgesamt 2000 Erzieher werden. In dieser Woche bleiben in neun Landkreisen Kindertagesstätten voraussichtlich die ganze Woche geschlossen oder bieten nur Notdienste an. Verdi geht davon aus, dass 500 bis 600 Einrichtungen in Brandenburg ihre Türen gar nicht erst öffnen.

Am Dienstag haben die Erzieher der Einrichtungen in den Landkreisen Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel, Havelland, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming, Uckermark und Barnim ihre Arbeit niedergelegt. Am Mittwoch schließen sich der Landkreis Dahme-Spreewald dem Streik an, ab Donnerstag wird auch in Hoppegarten und im Landkreis Oder-Spree gestreikt. Tausende Eltern müssen sich dort selbst um die Betreuung ihrer kleinen Kinder kümmern. Die Streiks sollen solange fortgesetzt werden, bis auf Bundesebene ein akzeptables Angebot vorliege, sagte Erich Mendroch von Verdi Berlin-Brandenburg.

Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi waren die Streikversammlungen in Velten, Rathenow, Falkensee, Bernau, Eberswalde und im Oberspreewald gut besucht. "Die Streikenden sind weiterhin motiviert und gespannt darauf, welche Signale die Arbeitgeber setzen", sagte Erich Mendroch am Dienstagnachmittag auf MAZ-Anfrage. Am Mittwoch wollen sich einige Streikende in Potsdam beraten und dabei ausloten, wie es in der kommenden Woche weitergeht. Ab 14 Uhr versammeln sich Streikende vor dem Potsdamer Rathaus.

Rund 1500 Euro netto verdient eine Erzieherin in einer kommunalen Kita in Brandenburg. Hat sie mehr verdient?

Die Erzieherinnen in den kommunalen Kitas Brandenburgs verdienen rund 1500 Euro netto. Das ist ihnen bei dem stressigen Job zu wenig, und sie fordern rund 10 Prozent mehr Lohn. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, hat Verdi ab Montag, dem 11. Mai, zum Streik aufgerufen. Rund 450 kommunale Kitas im Lande blieben daraufhin geschlossen.

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Rund 1500 Euro netto verdient eine Erzieherin in einer kommunalen Kita in Brandenburg. Hat sie mehr verdient?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Bereits seit zwei Wochen wollen die Gewerkschaften mit bundesweiten Kita-Streiks bessere Arbeitsbedingungen und eine höhere Eingruppierung für die rund 240.000 Erzieherinnen und Sozialarbeiter in den kommunalen Kitas durchsetzen. Dies entspräche im Durchschnitt einer Gehaltserhöhung von zehn Prozent. Die Arbeitgeber halten das aber nicht für finanzierbar.

Kita-Streik in Gumtow (Prignitz) beendet

Die Mitarbeiter der fünf kommunalen Kindertagesstätten in der Gemeinde Gumtow (Landkreis Prignitz) haben ihren Streik beendet. Als einzige im Raum Kyritz waren sie nach den gescheiterten Tarifverhandlungen der Gewerkschaft Verdi mit den Arbeitgebern für drei Tage in den Ausstand getreten. Nun aber wird auch in Gumtow nicht mehr gestreikt.

Von MAZonline

Mehr zum Thema
Brandenburg Kita-Streik in Brandenburg hat begonnen - Erzieher wollen mehr Anerkennung und Geld

Mehr Anerkennung, mehr Geld: Die Erzieher streiken seit Montag in Brandenburg. Knapp 1000 Beschäftigte sind deshalb am Montag in Potsdam auf die Straße gegangen. Mitunter betreut eine Erzieherin sechs Kinder, anders als in anderen Teilen Deutschlands. Die Frage scheint deshalb berechtigt: „Sind unsere Kinder weniger wert?“

11.05.2015

Viel Stress, wenig Gehalt: Rund 1500 Euro netto verdient eine Kita-Erzieherin in Brandenburg – bei geringen Aufstiegsmöglichkeiten. Für die eigenen Kinder bleibt da oft wenig übrig.

14.05.2015
Brandenburg Ab Montag legen die Kinder-Betreuer die Arbeit nieder - Ihre Rechte beim Kita-Streik

Von Montag an müssen sich Eltern in Brandenburg auf unbefristete Streiks in kommunalen Kindertagesstätten einstellen. Berufstätige Eltern stellt der Ausstand vor die Frage: Kann ich an diesen Tagen zu Hause bleiben? Was sie beachten müssen, zeigt dieser Überblick.

08.05.2015
Brandenburg Personalwechsel im Landtag Brandenburg - Christoffers vor Wahl zum Linken-Fraktionschef

Der Generationswechsel bleibt offenbar aus: Brandenburgs früherer Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (58) soll neuer Chef der Linke-Fraktion im Potsdamer Landtag werden. Christoffers übernimmt den Posten von der gleichaltrigen Margitta Mächtig. Zuvor war noch ein anderer Name im Gespräch.

26.05.2015
Brandenburg "Fire Watch" jetzt flächendeckend in Brandenburg - Moderne Kameras warnen vor Waldbränden

Wegen der ausgedehnten Kiefernwälder und der leichten Sandböden ist die Gefahr von Waldbränden in Brandenburg besonders hoch. Doch die alten Feuerwachtürme haben ausgedient. Im Land ist jetzt flächendeckend das moderne Früherkennungssystem "Fire Watch" installiert.

26.05.2015
Brandenburg Veränderte Fahrpläne in der Nacht zu Mittwoch - Bauarbeiten bremsen S-Bahn Berlin aus

S-Bahn-Fahrer aufgepasst: Bauarbeiten bei der Berliner S-Bahn sorgen in der Nacht zu Mittwoch für veränderte Fahrpläne und teils für Ersatzverkehr mit Bussen. Das betrifft unter anderem die Linien S3, S7 und S8. Auf manchen Bahnlinien gilt kommende Nacht nur ein 20-Minuten-Takt.

26.05.2015
Anzeige