Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
S-Bahn: Das ändert sich zum Fahrplanwechsel

Fahrplanwechsel im Dezember S-Bahn: Das ändert sich zum Fahrplanwechsel

Bis der Airport-Express von Berlin nach Schönefeld im 15 Minutentakt fährt, dauert es noch eine Weile. Dazu muss die Dresdner Bahn gebaut werden. Immerhin im 20-Minuten-Takt wird mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember die S-Bahn zwischen Berlin und Schönefeld verkehren.

Voriger Artikel
Bereitschaftspolizisten und Lehrer erhalten mehr Geld
Nächster Artikel
Bürgermeister von Forst steht vor Abwahl

Die S-Bahnen haben künftig teils neue Linienführungen.
 

Quelle: dpa

Potsdam.  Schneller zum Flughafen: Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember fährt die S-Bahn-Linie S9 vom Flughafen Schönefeld direkt über die Stadtbahn. Von 4 Uhr in der Früh bis 1 Uhr in der Nacht geht es vom Airport direkt zum Alexanderplatz, zum Zoo und weiter bis nach Spandau – durchgehend im 20-Minuten-Takt. Möglich wird die kürzere Verbindung durch die neue Südkurve am Berliner Ostkreuz, wie die S-Bahn am Mittwoch mitteilte. Dabei ändert sich die Linienführung der S9. Sie fährt künftig über die Stadtbahn via Alexanderplatz, Hauptbahnhof und Zoo bis nach Spandau – und nicht mehr nach Pankow.

Längerer Fünf-Minuten-Takt auf der Ringbahn

Mit dem Fahrplanwechsel soll es auf der Ringbahn in der Woche vormittags bis 11 Uhr und abends bis 21 Uhr einen Fünf-Minuten-Takt geben. Auf den Linien S1 und S2 wird der abendliche 10-Minuten-Takt Richtung Frohnau, Buch und Lichtenrade freitags und samstags bis 23 Uhr ausgedehnt.

Im Nord-Süd-Tunnel kommen die S-Bahnen zwischen den Hauptverkehrszeiten häufiger, teilte das Unternehmen mit. Im Abschnitt Anhalter Bahnhof bis Bornholmer Straße werd ein durchschnittlicher Drei- bis Vierminuten-Takt angeboten. Zur besseren Anbindung der Wissenschaftsstadt Adlershof soll die Linie S85 montags bis freitags ganztägig bis Grünau verlängert werden. So würde alle vier Minuten ein Zug fahren.

Neue S-Bahn von Teltow

Die S5 aus Strausberg fährt künftig bis Westkreuz. Wegen der eingeschränkten Gleiskapazitäten im Zusammenhang mit dem Ostkreuz-Umbau enden die Züge der Linie S75 bis November nächsten Jahres von Wartenberg kommend in Ostkreuz, hieß es.

Premiere hat mit dem Fahrplanwechsel die neue Linie S26. Sie schafft eine neue Direktverbindung von Teltow via Potsdamer Platz und Gesundbrunnen bis nach Waidmannslust. Sie ersetzt im Norden die Linie S85, die künftig nach Pankow fährt. Im Süden sorgt die S26 zusammen mit der S25 für den Zehn-Minuten-Takt.

Von MAZOnline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg