Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg S-Bahn S 7 für eine Woche teilweise gesperrt
Brandenburg S-Bahn S 7 für eine Woche teilweise gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:56 24.10.2016
S-Bahn-Pendler müssen sich ab kommender Woche auf längere Fahrtzeiten einstellen. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam/Berlin

Für S-Bahn-Pendler könnte es eine anstrengende Woche werden. Ab Montag, 4 Uhr, wird der Abschnitt zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg gesperrt. Bis Donnerstag, 27. Oktober, 22 Uhr, geht dort nichts. Damit nicht genug. Von Donnerstag an wird dann die Strecke zwischen Friedrichstraße, Charlottenburg und Grunewald/Olympiastadion gesperrt. Diese Sperrung dauert bis Montag 1.30 Uhr. Die Bahn baut auf der Strecke ein neues Signalsystem ein.

Die Regionalbahn ist von der Sperrung nicht betroffen. Bei der Bahn empfiehlt man daher, in der kommenden Woche auf die Regionalzüge umzusteigen. Wer nach Potsdam oder Wannsee muss, kann auch mit der S1 fahren, sie fährt diese Stationen ab Montag an. Außerdem wird ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten.

Einen ausführlichen Hinweis, wo ein Ersatzverkehr eingerichtet ist und welche Regionalzüge fahren, hat die S-Bahn auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Von MAZonline

Brandenburg MAZ-Leser fragen – der Regierungschef antwortet - Wurden Sie schon angepöbelt, Herr Woidke?

Mittwoch besucht Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke die MAZ. Wir wollen von Ihnen wissen, welche Frage Sie ihm schon immer stellen wollten. Diskussionsstoff gibt es genug: die Kreisreform, die Bildungsausgaben oder vielleicht wollen Sie wissen, wie Woidke mit Droh- und Hassmails umgeht. Wir sind gespannt auf Ihre Frage.

23.10.2016
Brandenburg Kfz-Zulassungen in Brandenburg - Ein Wohlstands-Riss geht durch Brandenburg

Die Brandenburger stehen offenbar auf Luxus-Autos – die Zahl der teuren Wagen ist in den vergangenen Jahren rasant angestiegen. Das hängt sicherlich auch mit der guten wirtschaftlichen Entwicklung in diesen Jahren zusammen. Aber der Schein trügt. Ein Kommentar.

23.10.2016

Am Freitag haben in Brandenburg an gleich mehreren Orten Horror-Clowns ihr Unwesen getrieben. Sie erschreckte Passanten, in einem Fall bedrohten sie diese auch. Die Polizei warnt vor den gruseligen Clowns, rät zu Achtsamkeit und gibt Tipps, wie man auf einen Clown reagieren sollte.

24.10.2016
Anzeige