Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
S-Bahn-Strecke nach Unfall lange gesperrt

Strausberg (Märkisch-Oderland) S-Bahn-Strecke nach Unfall lange gesperrt

In Strausberg ist am Morgen eine S-Bahn der Linie 5 mit einem Auto zusammengestoßen. Die Fahrerin wurde verletzt, die Strecke musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Mittlerweile fährt die Bahn wieder.

Voriger Artikel
Glatteisgefahr in ganz Brandenburg am Morgen
Nächster Artikel
Mit Axt und Pistole: Männer verletzen Jugendliche


Quelle: ZB (Symbolbild)

Strausberg. An einem Bahnübergang in Strausberg ist am Morgen eine S-Bahn der Linie 5 mit einem Auto zusammengestoßen. Die Autofahrerin wurde dabei leicht verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die 64 Jahre alte Frau versuchte gegen 9.30 Uhr, den Bahnübergang an der Hohensteiner Chaussee zu queren. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es dabei zum Zusammenstoß mit einer S-Bahn in Richtung Berlin-Westkreuz. Dabei wurde das Auto der Frau im Heckbereich erfasst. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht, ihr Auto wurde abgeschleppt.

Nach Angaben eines Bahnsprechers fuhr der Zug danach noch in den Bahnhof Strausberg Stadt ein. Die rund 30 Fahrgäste blieben unverletzt. Sie konnten den Zug teilweise über den Bahnsteig verlassen, aus den hinteren Waggons mussten sie evakuiert werden.

Die Strecke war bis 13.15 Uhr gesperrt, ein Ersatzverkehr wurde eingerichtet. Inzwischen ist die Strecke wieder freigegeben, die Züge der S-Bahn-Linie 5 fahren wieder normal. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an, der Sachschaden an Zug und Auto konnte noch nicht beziffert werden.

Von Marlen Keß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg