Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
SEK stoppt Zug nach Bedrohung in Herzberg

Hunderte Fahrgäste betroffen SEK stoppt Zug nach Bedrohung in Herzberg

Am Dienstagmorgen startete ein Zug in Prag. Über Dresden, Berlin und Wittenberge sollte es weiter nach Kiel gehen. Am frühen Abend sollte das Ziel erreicht sein. Doch dieser Zug machte einen unerwarteten Zwischenstopp in Herzberg. Das SEK musste eingreifen. Der Zug wurde evakuiert.

Herzberg (Elbe-Elster) 51.6801434 13.2101622
Google Map of 51.6801434,13.2101622
Herzberg (Elbe-Elster) Mehr Infos
Nächster Artikel
Brandenburger protestieren in Hamburg

Spezialeinsatzkommando der Polizei

Quelle: dpa (Symbolbild)

Potsdam/ Herzberg. Seit einigen Stunden rollt der Zug am Dienstag bereits auf der Strecke von Prag nach Kiel. Plötzlich bedroht ein Mann Fahrgäste und Zugpersonal mit einer Schusswaffe.

Um 16:30 Uhr geht ein Notruf bei der Polizei ein. Beamte des Spezialeinsatzkommandos werden angefordert.

Währenddessen handeln die Zugbegleiter sehr besonnen. Sie isolieren den alkoholisierten Mann in einem Waggon, um Gefährdungen Unbeteiligter auszuschließen.

Rund dreißig Minuten später steht der Zug im Bahnhof Herzberg. Der Zug wird evakuiert. Die Polizisten nehmen den Mann fest. Bei der Waffe handelt es sich um eine Plastikpistole.

Ersten Informationen zufolge handelt es sich bei dem Mann um einen 46-Jährigen aus Dresden.

Weiterführende Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat, die bis zur Stunde andauern, hat inzwischen die Kriminalpolizei übernommen

Bis auf zwei Fahrgäste, die vor Ort auf Grund ihrer Erregungszustände ambulant medizinisch versorgt wurden, kommen keine Reisende zu Schaden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg