Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
SPD will Schüler-Bafög erhöhen

Ausbildung SPD will Schüler-Bafög erhöhen

Die SPD hat sich Bildung als ein Hauptthema auf die Fahne geschrieben. Um Bildung für alle Menschen möglich zu machen, wollen die Brandenburger Sozialdemokraten jetzt das Schüler-Bafög für einkommensschwache Familien anheben.

Voriger Artikel
Machen Sie den MAZ-Fahrschultest!
Nächster Artikel
Flughafen BER soll 65.000 Jobs schaffen

Studenten werden am häufigsten durch das Bafög unterstützt.

Quelle: dpa

Potsdam. Das Brandenburger Schüler-Bafög für angehende Abiturienten aus einkommensschwachen Familien soll nach dem Willen der SPD erhöht werden. Angedacht sei eine Anpassung der Förderung von 100 auf 125 Euro im Monat, wie Fraktionschef Mike Bischoff am Dienstag in Potsdam sagte. Bildungsaufstieg müsse für jeden möglich sein.

SPD-Fraktionschef Mike Bischoff will das Schüler-Bafög erhöhen

SPD-Fraktionschef Mike Bischoff will das Schüler-Bafög erhöhen.

Quelle: dpa

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz, kurz Bafög, werden Schüler und Studenten während ihrer schulischen Ausbildung finanziell unterstützt. Im Gegensatz zum Schüler-Bafög, müssen die Studenten die Hälfte der Förderung zurück zahlen, jedoch zinsfrei.

Kritik anderer Parteien

Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU, Jan Redmann, sprach von einem „Symbolthema“ der SPD, dessen Wirksamkeit man nicht überschätzen solle. Die Grünen meinten, es wäre für mehr Bildungsgerechtigkeit wichtiger, viel früher anzusetzen.

Laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamt werden jährlich über 600.000 Studierenden und 300.000 Schülern unterstützt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg