Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Salami-Flughafen ohne Routen
Brandenburg Salami-Flughafen ohne Routen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 17.06.2013
Anzeige
Potsdam

Wie berichtet hat Mehdorn beim Brandenburger Verkehrsministerium die Inbetriebnahme der neuen Südbahn des BER zum 1. Juni 2014 beantragt. Doch damit die ersten Flugzeuge von der Piste abheben können, müssen entsprechende Flugrouten geplant werden. Dies dürfte laut Nikolaus Herrmann, Direktor des Bundesamts für Flugsicherung (BAF), 13 Monate in Anspruch nehmen. „Es könnte also eigentlich bis nächsten Sommer hinhauen.“ Das Problem: An der Routenplanung muss die Schönefelder Fluglärmkommission beteiligt werden. Doch die hat derzeit keinen Vorsitz und ist damit nur bedingt arbeitsfähig.

Die bisherige Chefin, Kathrin Schneider, hatte ihr Amt im vergangenen März aufgegeben, nachdem sie im Januar den Posten der Staatssekretärin im Potsdamer Verkehrsministerium übernommen hatte. Bei der Sitzung im März konnte sich die Kommission, in der zahlreiche Anrainerkommunen sitzen, nicht auf einen Nachfolger einigen. Das Ehrenamt gilt als unpopulär, weil man beim Gerangel um die Flugrouten als Kommissionschef leicht zwischen die Fronten geraten kann. Das Gremium kommt erst im Oktober wieder zusammen. „Die Fluglärmkommission muss einen Vorsitz finden, erst dann können wir mit der Planung loslegen“, so Herrmann.

Die bisher festgelegten Routen gelten nur für den Fall, dass der BER vollständig ans Netz geht und die Alt-Flughäfen Tegel und Schönefeld schließen. Da Tegel und Schönefeld bei einer Teileröffnung noch am Netz bleiben, müssen neue Routen geplant werden. (Torsten Gellner)

Brandenburg Brandenburg richtet Untersuchungskommission ein - Haasenburg widerspricht Kinderquälerei

Das Land Brandenburg hat eine Untersuchungskommission zu den unglaublichen Vorwürfen gegen ein Kinderheim in Jessern angekündigt. In dem Heim sollen Kinder und Jugendlichen teils mit Gurten an Kopf und Oberschenkeln fixiert und mit gefährlichen Psychopharmaka behandelt werden. Das Unternehmen widerspricht vehement. 

17.06.2013
Brandenburg Mandel-OPs im Norden häufiger als in Cottbus - Eklatante regionale Unterschiede in Brandenburg

Nach einer OECD-Analyse rangiert Deutschland im internationalen Vergleich auf Platz drei bei Mandelentfernungen in der Klinik.

17.06.2013
Brandenburg Hochwasser im Nordwesten Brandenburgs geht zurück - Prignitz nicht mehr Katastrophengebiet

Im Nordwesten Brandenburgs weicht das Hochwasser langsam zurück. Die Prignitz hat am Montagabend den Katastrophenalarm aufgehoben. Doch Treibgut gefährdet die Deiche.

17.06.2013
Anzeige