Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Schätzen wir die Arbeit von Polizisten genug?
Brandenburg Schätzen wir die Arbeit von Polizisten genug?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 01.03.2017
Die B87 zwischen Oegeln und Beeskow (Brandenburg): Hier überfuhr ein 24-jähriger Flüchtiger auf der Flucht zwei Polizisten, die sofort starben. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Dieser Fall ist entsetzlich. Ein 24-Jähriger tötet seine Oma und überfährt bei seiner Flucht gnadenlos zwei Polizisten an einer Straßensperre. Er hält auf sie mit irrsinniger Geschwindigkeit zu, ihm ist egal, dass er sie gleich tötet. Die Beamten hinterlassen Frauen und Kinder. Die Verzweiflung in diesen Familien, auch in der des Täters, kann sich wohl niemand von uns vorstellen. Ihnen gehört unser Mitgefühl.

Der Schock sitzt tief bei vielen von uns. Man fragt sich, was in solchen Menschen vor sich geht. Wahrscheinlich nicht mehr viel, das legt auch sein Strafenregister nah. Warum und wieso – das werden die Ermittlungen ergeben. In einem Prozess erwartet den 24-Jährigen sicher eine lebenslange Strafe.

MAZ-Chefredakteur Thoralf Cleven kommentiert. Quelle: Friedrich Bungert

Ein anderer Gedanke als an die mögliche Bestrafung eines Mörders bewegt mich mehr: Begegnen wir denen, die uns täglich schützen oder auch mal verwarnen, mit dem Respekt, den sie verdienen? Schätzen wir die Arbeit von Polizisten, die einen Haufen Überstunden schieben, ausreichend? Schenken Sie doch einmal dem Beamten auf der Straße ein Lächeln oder schütteln Sie ihm mal zum Dank die Hand! Das tut gerade in solchen Stunden gut.

Von Thoralf Cleven

Gute Nachrichten für die Ofenstadt: Stadler will seinen Standort Velten in Oberhavel weiter ausbauen und kräftig investieren. Der Umsatz des Unternehmens in der Region Berlin-Brandenburg wird 2017 kräftig auf rund 400 Millionen Euro steigen. Darüber informierte der Schienenfahrzeughersteller am Dienstag bei einer Pressekonferenz.

28.02.2017

Polizisten leben und arbeiten gefährlich. Dass sie im Einsatz ums Leben kommen, geschieht aber eher selten. Einige Fälle aus den vergangenen Jahren

28.02.2018
Brandenburg Kind läuft in Berlin auf Straße - Vater stirbt nach Rettung seines Sohnes (4)

Es ist der Horror aller Eltern: Das kleine Kind läuft auf die Straße, plötzlich kommt ein Auto. So geschehen am Montag in Berlin-Buckow. Der Vater des Vierjährigen zieht seinen Sohn zurück auf den Bürgersteig.

28.02.2017
Anzeige