Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Schalldämpfer für Jäger: Jetzt knallt’s leiser

Erlass vom Innenministerium Schalldämpfer für Jäger: Jetzt knallt’s leiser

Der Schalldämpfer zum eigenen Gehörschutz: Hobbyjäger können in Brandenburg schon bald mit dem Waffenzusatz auf die Jagd gehen. Einen Erlass bereitet das Innenministerium derzeit vor. Die Märker wären damit nach den Bayern die zweiten, die auch als Privatjäger auf Schalldämpfer zugreifen können. Doch es gibt sie nicht ohne Genehmigung.

Voriger Artikel
Berliner Polizei nimmt Betrügerbande fest
Nächster Artikel
Stau-Chaos auf A100 nach Unfall mit vier Autos



Quelle: Peter Geisler /Archiv

Potsdam/Michendorf. Hobbyjäger können in Zukunft mit Schalldämpfern an ihren Waffen in märkischen Wäldern auf die Jagd gehen. Das Innenministerium hat einen entsprechenden Erlass in Vorbereitung, teilte die Behörde am Mittwoch mit und bestätigte Aussagen des Landesjagdverbands (LJV). Danach wäre Brandenburg nach Bayern das zweite Bundesland, das den Schalldämpfereinsatz bei Privatjägern zuließe.

Der Schuss ist dennoch zu hören

Bislang war dies nur Berufsjägern gestattet. Der Verband hatte aus Gründen des Gesundheitsschutzes auf eine Ausweitung gedrängt. Vollkommen lautlos sei auch diese Lösung nicht. Durch den Schalldämpfer wird nach Ministeriumsangaben nur der sogenannte Mündungsknall gemindert, erklärte eine Sprecherin. Das Auslösen des Schussknalls hingegen könne so nicht gedämmt werden.

Nur mit Genehmigung

Das Ministerium wies darauf hin, dass auch Schalldämpfer bei der Waffenbehörde, der Polizei, zu genehmigen sind.

Von MAZonline und dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg