Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Polizei beschlagnahmt kiloweise Crystal Meth
Brandenburg Polizei beschlagnahmt kiloweise Crystal Meth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 22.07.2015
Mehr als drei Kilogramm Crystal Meth konnten bei einem Einsatz beschlagnahmt werden. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Im Kampf gegen den illegalen Drogenhandel ist in Berlin die bislang größte Menge Crystal Meth beschlagnahmt worden. Durch einen anonymen Hinweis seien rund viereinhalb Kilogramm der synthetischen Droge mit einem Schwarzmarktwert von 675 000 Euro sichergestellt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Auch rezeptpflichtige Arzneimittel seien beschlagnahmt worden.

Zuletzt war laut Angaben 2012 in Berlin knapp ein Kilo Crystal Meth entdeckt worden. Im Nachbarland Brandenburg beschlagnahmte die Polizei im vergangenen Jahr drei Kilogramm. Nachdem die Droge früher vorwiegend in Bayern und Sachsen gefunden wurde, sind nun zunehmend auch die Bundesländer weiter westlich und nördlich betroffen. Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz-Schröter (SPD) erklärte kürzlich: «Das Problem Crystal Meth frisst sich von Süden nach Norden durch unser Land.»

Schon der erste Konsum könne zur Abhängigkeit führen, der körperliche und geistige Verfall trete sehr schnell ein, sagte der Berliner Ermittler Olaf Schremm. Die Droge lässt sich billig und relativ einfach herstellen.

Von MAZonline

Wie wird eine Stadt zum Lieblingsort der Brandenburgischen Sommerkonzerte? So bezeichnet das aktuelle Programmheft den Konzertort Luckau, wo am 26. Juli das Festkonzert zum 25. Jubiläum des Musikfestivals erklingt. Das mittelalterliche Flair der Stadt ist wohl nicht der alleinige Grund dafür.

25.07.2015
Brandenburg Brandenburgs Ex-Ministerpräsident und sein „Traumland“ - Manfred Stolpe träumt von Mega-Bundesland

Noch immer trauert der ehemalige brandenburgische Ministerpräsident Manfred Stolpe seinem „Traumland“ nach – ein Mega-Bundesland. In einem Rückblick auf das letzte Vierteljahrhundert erinnert er sich zudem an sein Leben als „Ersatz-Honecker“.

22.07.2015

Eine 56-jährige Frau aus Potsdam will an einem Küstenhang auf Rügen zu einem höher gelegenen Weg klettern. Das wird ihr zum Verhängnis: Sie stürzt die Klippe hinunter und zieht sich dabei offenbar eine Fraktur zu. Feuerwehr und Wasserschutzpolizei übernehmen die Bergung der Frau.

22.07.2015
Anzeige