Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
BER verschrottet Monitore für 500.000 Euro

Flughafen-Flop in Schönefeld BER verschrottet Monitore für 500.000 Euro

Der Flughafen-Flop in Schönefeld ist um eine Geschichte reicher – am BER müssen 750 Monitore ausgetauscht werden. Kostenpunkt: eine halbe Million Euro. Die Monitore sind vor etwa sechs Jahren eingebaut worden und nun veraltet. Aber nicht alle landen in der Schrottpresse.

Voriger Artikel
DHL plant Mega-Paketzentrum mit 600 Arbeitsplätzen
Nächster Artikel
Sulfat und Eisen in der Spree: Erlasse geplant

Ob diese Monitore bei der Eröffnung noch hängen werden, ist nicht klar. 750 veraltete Bildschirme müssen nun ausgetauscht werden.

Quelle: dpa

Schönefeld. Im Hauptgebäude des künftigen Hauptstadtflughafens (BER) werden 750 Monitore für die Fluggastinformation lange vor dem ersten Betriebstag wieder ausgetauscht. Sie seien 2012 vor der damals geplanten Eröffnung eingebaut worden und entsprächen nun nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik, sagte ein Flughafensprecher. Etwa 100 Bildschirme könnten im Flughafen Tegel verwendet werden. Die übrigen würden voraussichtlich entsorgt. Die Erneuerung koste rund 500.000 Euro.

Das sind die zehn größten BER-Pannen

Die schrägsten Zitate rund um den BER

b48a85fa-f9c7-11e6-9834-b3108e65f370

Am Skandalflughafen BER in Schönefeld stand das Personalkarussell in den vergangenen Jahren nicht still. Diese Herren hat der Flughafen bereits verschlissen. Kriegen Sie noch alle Ex-Technikchefs und -Aufsichtsräte zusammen?

Zur Bildergalerie

Zuvor hatte die Zeitung „B.Z.“ über die Austauschaktion berichtet. Sie wäre auch fällig geworden, wenn der Flughafen schon in Betrieb gewesen wäre, sagte der Sprecher. Der BER soll im Herbst 2020 eröffnet werden.

Von dpa, MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg