Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Gipfel zum Nachtflug verschoben

BER: Verhandlungen verzögern sich weiter Gipfel zum Nachtflug verschoben

Die Entscheidung über ein Nachtflugverbot am Flughafen BER in Schönefeld (Dahme-Spreewald) verzögert sich erneut. Das für kommenden Dienstag vorgesehene Spitzentreffen zwischen Berlin und Brandenburg, die gemeinsame Landesplanungskonferenz, wird verschoben. Das teilte die Potsdamer Staatskanzlei am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Der Frühling gibt alles
Nächster Artikel
Vandalismus-Angst im Landtag
Quelle: dpa

Schönefeld. Das Treffen soll nun im April stattfinden, einen genauen Termin gibt es noch nicht. Brandenburgs Flughafenkoordinator Rainer Bretschneider (SPD) hatte unlängst noch einen Abschluss der Nachtfluggespräche für Ende März angekündigt.

Hintergrund der Verschiebung ist dem Vernehmen nach ein ebenfalls bevorstehendes Treffen der drei Gesellschafter, das im Umfeld der Aufsichtsratssitzung am 11. April stattfinden soll. Bei dem Gipfel will Ministerpräsident Dietmar Woidke bei seinem Berliner Amtskollegen Klaus Wowereit (beide SPD) und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) für mehr Nachtruhe werben. Auch die Landesplanungskonferenz soll nach MAZ-Informationen nun in diesen Tagen stattfinden.

Seit einem Jahr verhandelt Brandenburg mit Berlin über ein Nachtflugverbot am BER. Hintergrund ist das erfolgreiche Volksbegehren, das eine nächtliche Flugpause zwischen 22 und 6 Uhr fordert. Berlin, der Bund und der Flughafen lehnen ein längeres Nachtflugverbot bislang strikt ab.

Von Thorsten Gellner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg