Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Schönefeld: Zoll entdeckt 7,4 kg Marihuana
Brandenburg Schönefeld: Zoll entdeckt 7,4 kg Marihuana
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 09.12.2015
Insgesamt 7,4 Kilogramm Marihuana stellten die Zollbeamten sicher. Quelle: Zoll
Anzeige
Berlin-Schönefeld

Bei der Gepäckabfertigung stellten die Zöllner am Flughafen Berlin-Schönefeld am Montagabend 7,4 Kilogramm Marihuana sicher. Das Rauschgift befand sich im Koffer eines Reisenden, der von Barcelona nach Berlin geflogen war.

Tatverdächtiger zeigt sich von Drogenfund überrascht

Rauschgiftspürhund „Fluse“ bewies wieder einmal eine gute Nase, als er an dem aufgegebenen Gepäck vorbeigeführt wurde. In dem Koffer, den der Hund aufgeregt beschnüffelte, befanden sich dicke, in schwarze Folie gewickelte Pakete mit Marihuana. Als der 33-jährige Tatverdächtige aus Gambia daraufhin im Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg vernommen wurde, behauptete er, lediglich einen Koffer mit Kleidung aufgegeben zu haben. Wie das Rauschgift in seinen Koffer kam, könne er sich nicht erklären.

Rauschgift im Wert von knapp 50.000 Euro

Der Straßenverkaufswert der sichergestellten Drogen liegt bei etwas mehr als 50.000 Euro. Nach seiner Vernehmung wurde der Mann am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.

Von MAZonline

Er spielt eine Rolle in der Kammeroper, hat eine eigene Facebook-Seite und ist Brandenburgs wohl berühmtester Kater – Sheldon aus Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin). Dort streift er regelmäßig im Schlosspark umher und verzückt die Besucher. Sheldons Aufstieg in den Tierstar-Himmel begann mit einer eigentlich traurigen Geschichte.

10.12.2015
Potsdam-Mittelmark Schaden liegt bei mehreren 100.000 Euro - Kunsträuber schlagen bei Malergenie Lüpertz zu

Markus Lüpertz ist einer der bekanntesten deutschen Künstler der Gegenwart. Sein Atelier hat er in Teltow (Potsdam-Mittelmark). Dort sind nun Kunsträuber eingestiegen und haben jede Menge Kunstwerke gestohlen. Der Wert des Diebesgutes wird auf mehrere 100.000 Euro geschätzt. Die Täter kamen mit einem besonders perfiden Trick in das Atelier.

09.12.2015

Die auch als Lex-BER bekannte Änderung der Brandenburger Bauordnung stößt auf massive Kritik. Die Regelung wird reformiert, damit die 2016 auslaufende Baugenehmigung für den BER noch gerettet wird. Für Häuslebauer ändert sich viel: die Risiken für sie steigen.

09.12.2015
Anzeige