Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regen

Navigation:
„Schöner Leben ohne Nazis“ auf Sommertour

Jugendaktion in Brandenburg „Schöner Leben ohne Nazis“ auf Sommertour

Setz dich aufs Sofa und schnapp’ dir eine Apfelschorle: Die Aktion „Schöner Leben ohne Nazis“ schickt ein Wohnzimmer auf Reisen. Mit Kunstaktionen sollen Jugendliche öffentliche Räume erobern – in acht verschiedenen Orten in Brandenburg.

Voriger Artikel
Lkw kippt auf A10 um, Fahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
„Strategie ist auf Wachstum ausgerichtet“

Schon 2015 gab es die Aktion „Schöner Leben ohne Nazis“.

Quelle: Geisler

Potsdam. Apfelschorle, Sofas und Kunst zum Mitmachen: Damit begibt sich die Aktion „Schöner Leben ohne Nazis“ auf ihre diesjährige Sommertour durch acht Orte in Brandenburg. Ziel der Aktion sei es, Jugendliche dafür zu begeistern, sich gegen rechtspopulistische Sprüche und rechtsextreme Hetze aufzulehnen, sagte Anna Spangenberg vom Aktionsbündnis Brandenburg am Donnerstag in Potsdam.

Der Startschuss fällt am Freitag kommender Woche in Frankfurt (Oder). Danach geht es bis September quer durch die Mark. „Wir legen das Private in das Öffentliche, nehmen selbstverständlich öffentlichen Raum ein und hinterlassen Spuren“, beschrieb der Künstler Robert Segner das Motiv der Aktion. Zusammen mit dem Graffiti-Künstler Mark Straeck ist er an allen Stationen der Tour dabei.

Überall bauen die beiden ihr mobiles Wohnzimmer auf: Sofas, Stehlampen, eine Musikanlage. Dazu wird Apfelschorle mit Anti-Nazi-Etikett serviert. In Zusammenarbeit mit lokalen Initiativen gibt es dazu an jedem Ort eine Kunstaktion zum Mitmachen. Bei den Kunstprojekten soll es neben Rechtsextremismus auch um Themen wie Leerstand und Abwanderung und die Integration junger Geflüchteter gehen.

Das Aktionsbündnis hatte den Slogan „Schöner Leben ohne Nazis“ mit dem Landesjugendring Brandenburg und der F.C. Flick-Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz ins Leben gerufen. Auf Plakataktionen und rasch vergriffene „Aktionskits“ mit Beuteln und Infomaterial folgte im Sommer 2015 eine Kinotour mit Liegestühlen durch zehn brandenburgische Gemeinden.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg