Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Schornstein-Sprengung: Menschen evakuiert
Brandenburg Schornstein-Sprengung: Menschen evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 15.09.2015
Anzeige
Cottbus

In wenigen kracht es in Cottbus: Ein 55 Meter hoher Schornstein wird am 22. September gesprengt. Der Schornstein aus Mauerwerk gehört zur ehemaligen Merkur Brauerei, teilte die Stadt am Dienstag mit. Rund 100 Anwohner müssen zeitweilig ihre Häuser verlassen.

Für die Sprengung sind rund 5,5 Kilo Sprengstoff nötig, verteilt auf knapp 50 Bohrlöcher. Das fast 7000 Quadratmeter große Gelände gehört der Gesa Gesellschaft zur Entwicklung und Sanierung von Altstandorten mbH. Die bundeseigene Firma teilte auf ihrer Internetseite mit, dass die seit mehr als zwei Jahrzehnten leerstehende Industriebrache verschwinden solle. Das Gelände solle für neue Nutzungen verkauft werden.

Von MAZonline und dpa

Potsdam Kaufen oder nicht kaufen? - Neuer Vorstoß zum Michendorfer Bahnhof

Drei Fraktionen im Gemeindeparlament wollen den Beschluss vom Mai 2015, den Michendorfer Bahnhof nicht zu kaufen, kippen. FDP, Linke und SPD haben sich auf einen gemeinsamen Antrag pro Bahnhofskauf geeinigt. Sie können sich dabei auch auf eine breite Bewegung in der Bürgerschaft stützen.

15.09.2015
Kultur Deutscher Nachwuchspreis First Steps - Eine Trophäe geht an die Filmuni

Der Deutsche Nachwuchspreis First Steps ist am Montagabend verliehen worden. Über den Michael-Ballhaus-Preis für die beste Bildgestaltung darf sich Filmuni-Absolvent Johannes Waltermann freuen. Durch die Gala führte Regisseur Axel Ranisch – mit seiner Omi Ruth Bickelhaupt.

15.09.2015

Sie sind niedlich, aber sie sind auch gefürchtet: Biber. Jedes Jahr verursachen sie hohe Schäden. Landwirte könnten gut und gerne auf sie verzichten. Doch die Tiere stehen unter Schutz. Deshalb gibt es seit Dienstag zwei Biberbeauftragte. Sie fungieren als Mittler zwischen Mensch und Tier.

15.09.2015
Anzeige