Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Schröter holt Vertrauten als Staatssekretär
Brandenburg Schröter holt Vertrauten als Staatssekretär
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 02.06.2015
Matthias Kahl soll Innenstaatssekretär werden.Ministerium
Anzeige
Potsdam

Der Fachbereichsleiter Soziales des Kreises Oberhavel, Matthias Kahl (39, SPD), soll laut Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) neuer Staatssekretär und Nachfolger des umstrittenen Arne Feuring werden, der sein Amt aufgibt. Den Vorschlag wolle er kommende Woche dem Kabinett unterbreiten, sagte Schröter am Dienstag. „Matthias Kahl verfügt über profunde fachliche Erfahrungen, große Standfestigkeit auch in schwierigen Situationen und er genießt mein volles persönliches Vertrauen“, so Schröter, der zuvor Landrat in Oberhavel war. Kahl ist dort auch für Flüchtlingsunterkünfte zuständig. Er sei überzeugt, dass Kahl trotz seines jungen Alters alles mitbringe, was ein erfolgreicher Staatssekretär braucht, so Schröter.

Kahls Vorgänger Arne Feuring war hingegen wenig erfolgreich: Der frühere Polizeipräsident stand massiv wegen Mauscheleien bei der Erstellung der Kriminalstatistik sowie seiner Einmischung in den Maskenmann-Fall in der Kritik.Mitte April erklärte Schröter, dass Feuring sein Amt aufgeben und sich „beruflich umorientieren“ wolle. Wie berichtet, soll Feuring als Abteilungsleiter ins Umwelt- und Agrarministerium wechseln. Schröters neuer Staatssekretär hat neben der Polizeireform zwei weitere schwierige Themen auf dem Tisch: Die Umsetzung der Kreisreform, die vor allem bei den kreisfreien Städten auf Widerstand stößt, sowie die Unterbringung von Flüchtlingen. Schröter war in seiner Zeit als Landrat selbst in die Kritik geraten, weil er in Oberhavel ein Gutscheinsystem für Asylbewerber eingerichtet hatte. Den Flüchtlingen wurde anders als in anderen Landkreisen kein Bargeld für Einkäufe ausgezahlt.

Von Marion Kaufmann

Brandenburg Neue Verhandlungen im Tarifkonflikt - Streik bei Prosegur in Potsdam ausgesetzt

Die Geldautomaten im Land Brandenburg füllen sich wieder: Der Streik in der Potsdamer Niederlassung des Geldtransporteurs Prosegur wird bis Ende kommender Woche ausgesetzt. Stattdessen kehren die Gewerkschaft Verdi und die Prosegur-Geschäftsführung an den Verhandlungstisch zurück.

02.06.2015
Kultur Jörg Hartmann engagiert sich für Kirchensanierung in Potsdam - TV-Kommissar trommelt für die Friedenskirche

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz freut sich über einen weiteren prominenten Paten. TV-Kommissar Jörg Hartmann, der in Potsdam lebt, macht sich für die Gesamtsanierung der Friedenskirche in Potsdam-Sanssouci stark. 6,3 Millionen Euro soll das Bauvorhaben kosten.

05.06.2015
Brandenburg Weiter keine Einigung zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern - Erzieher setzen Kita-Streik unbefristet fort

Eltern brauchen auch in den kommenden Tagen starke Nerven. Erzieher und Sozialarbeiter setzen ihren bundesweiten Streik fort. Ihre Leistung soll künftig stärker anerkannt werden – auch finanziell. Die Gewerkschaften fordern durchschnittlich zehn Prozent mehr Gehalt für die kommunalen Angestellten. Die Kommunen aber können und wollen das nicht leisten.

05.06.2015
Anzeige