Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Schüler gegen Gewalt
Brandenburg Schüler gegen Gewalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 20.10.2017
Das Landespolizeiorchester inszenierte „Emil und die Detektive“, die Schulkinder durften spontan mitmachen Quelle: Josefine Kühnel
Neuseddin

Ein akutes Mobbingproblem hatte die Grundschule Friedrich List in Neuseddin (Potsdam-Mittelmark) laut Schuldirektorin Christiane Wladimiroff (57) nicht, als sie das Projekt „Gewaltfreie Schule“ vor einem Jahr in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem Weißen Ring startete. „Ich wollte etwas für Toleranz und Akzeptanz und ein friedliches Miteinander der Kinder untereinander tun, bevor es anfängt zu brennen.“

Bewerbung um den Landespräventionspreis

Rund 50 Kinder im Alter zwischen 11 und 13 Jahren setzen sich dabei mit Strategien gegen Gewalt auseinander. Die Opferhilfsorganisation Weißer Ring bewirbt sich mit dem Schulprojekt in Neuseddin um den Landespräventionspreis. Zum Abschluss der ersten Stufe führten das Landespolizeiorchester und Schüler gemeinsam „Emil und die Detektive“ auf. Mit dabei war auch Bildungsministerin Britta Ernst (SPD). Sie warb für eine vernünftige Streitkultur. „Wir müssen lernen, uns zu streiten, ohne uns dabei weh zu tun.“ Schulleiterin Wladimiroff sagte, dass vielen Schülern inzwischen bewusst sei, dass nicht nur physische Gewalt verletze. Auch psychische Gewalt wie Beleidigungen und Ausgrenzung hätten erhebliche Folgen. Der achtjährige Felix Gorn, der in die dritte Klasse der Neuseddiner Schule geht, fühlt sich inzwischen wohler auf dem Pausenhof: „Ich finde schon, dass wir freundschaftlicher miteinander umgehen.“

Schulen ist guter Ruf häufig wichtiger als Gewaltprävention

Laut Peter Urban, Leiter der polizeilichen Prävention in Brandenburg, gibt es inzwischen 843 Partnerschaften von Schule, Polizei und dem Weißen Ring. Doch viele Schulen nutzen diese Angebote noch nicht. „Sie sind vorsichtig mit dem, was in die Öffentlichkeit gerät. Häufig werden Mobbingfälle unter Verschluss gehalten, um den guten Ruf der Schule nicht zu gefährden“, sagt Urban. Durch diese Geheimniskrämerei gebe es keine Zahlen, wie viele Schüler wirklich Opfer von Mobbing und Gewalt seien. Außerdem könne die Polizei nur einschreiten, wenn eine Anzeige erstattet werde. Jürgen Lüth, Landesvorsitzender des Weißen Rings, kündigte weitere Schulkooperationen an. Der Landespräventionspreis des Brandenburger Innenministeriums ist mit 5000 Euro dotiert. Der Weiße Ring kümmert sich vor allem um Menschen, die Opfer von Straftaten geworden sind.

Von Josefine Kühnel

Brandenburg Umstrittenes Gesetzesvorhaben in Brandenburg - CDU-Chef: Kreisreform stoppen – ohne Woidke

Mit der umstrittenen Kreisreform eckt Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) bei einer großen Zahl von Kommunalpolitikern im Land an. Nun richtet der Oppositionsführer, CDU-Chef Ingo Senftleben, einen Appell an die Fraktionschefs von Linken und SPD im Landtag, das Vorhaben zu stoppen.

23.10.2017

Zum fünften Mal fingen die Detektoren ein echtes Gravitationswellensignal auf. Am 17. August 2017 zeichneten die Instrumente der Laser-Interferometer Ligo und Virgo wieder die charakteristischen Wellenmuster auf. Doch diesmal bedeutete das Signal einmal mehr eine Sensation. Da zwei Neutronensterne der Auslöser waren, konnte man die Quelle auch sehen.

16.03.2018

Der Mann genießt unter Mitbewohnern im Flüchtlingsheim großen Respekt. Sein Ansehen aber nutzte er aus, um einen Jungen zu missbrauchen, urteilte nun das Gericht. In mindestens drei Fällen habe sich der 41-Jährige an einem 12-Jährigen vergangen, teilte das Landgericht Berlin am Freitag mit.

20.10.2017