Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Schule für Langschläfer: Gerne!
Brandenburg Schule für Langschläfer: Gerne!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 04.08.2015
MAZ-Redakteurin Marion Kaufmann Quelle: MAZ
Anzeige
Potsdam

Na, ausgeschlafen? Die gähnenden Kinder schon versorgt und mit Augenringen auf dem Weg zur Arbeit? Nicht wenige Familien würden sich morgens mehr Zeit wünschen. Entschleunigung, wie es die Bundesfamilienministerin nennt. Einfach weniger Stress und Hektik, dafür bessere Laune und gute Leistungen. Doch aus alter Tradition ist der Schulalltag in Deutschland auf acht Uhr oder früher getrimmt. Dabei drehen sich die Zeiger der Zeit inzwischen anders.

Wissenschaftler haben schon länger herausgefunden, dass für Kinder ab etwa zehn Jahren das Frühaufstehen ein Leistungskiller ist. Biologisch ist bei ihnen morgens, wenn der Wecker klingelt, noch Mitternacht. Eine Studie an einer US-amerikanischen Highschool kam zu dem Ergebnis, dass die Schüler schon durch eine halbe Stunde mehr Schlaf weniger krank und psychisch auffällig sind, dafür bessere Noten erzielen. Aus anderen Ländern gibt es ähnliche Erfahrungen.

Ein vom Ministerium verordnetes Ausschlafen ist aber tatsächlich nicht nötig. Die märkischen Schulen könnten schon jetzt später starten, wenn sie wollen. Bislang wagt sich aber niemand an die Veränderung – vielleicht aus Angst vor dem organisatorischen Aufwand, etwa der Anpassung des Busfahrplans. Eine Umfrage in der Eltern- und Schülerschaft könnte zeigen, ob es vor Ort einen Wunsch nach Verschiebung gibt. Falls ja, dann sollten die Schulen tatsächlich an der Uhr drehen.

Von Marion Kaufmann

Experten warnen vor Sicherheitslücken bei Gutschein- und Geschenkkarten der führenden Anbieter im Einzelhandel. Davon berichtete eine Computerzeitschrift. Die Magnetstreifen und aufgedruckten Barcodes seien leicht zu manipulieren. In Brandenburg gab es bisher keine angezeigten Missbrauchsfälle, doch die Gefahr besteht trotzdem.

03.08.2015
Brandenburg CDU will späteren Unterrichtsbeginn - Lernen für Langschläfer in Brandenburg

Wer länger schläft, lernt besser? Forscher kommen schon länger zu dem Ergebnis. Die CDU in Brandenburg fordert nun eine Verschiebung der Unterrichtszeit. Auch Schüler und Eltern plädieren fürs Ausschlafen. Doch bei der praktischen Umsetzung gibt es ein Problem.

04.08.2015
Brandenburg Märker fehlen besonders oft am Arbeitsplatz - Ostprignitz-Ruppiner sind am häufigsten krank

Liegt es am schlechten Arbeitsklima oder achten die Brandenburger wenig auf ihre Gesundheit? Der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse zeigt: Die Märker sind im Bundesvergleich am häufigsten krankgeschrieben. Hochburg der Krankschreibungen ist Ostprignitz-Ruppin, wo die Menschen doppelt so oft im Job ausfallen wie die Münchner.

03.08.2015
Anzeige