Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Schwere Vorwürfe gegen Brandenburgerin

Misshandlung eines vier Monate alten Babys Schwere Vorwürfe gegen Brandenburgerin

Die kleine Isabell wurde im Oktober 2014 in Dranske auf Rügen von ihrem Vater wochenlang schwer misshandelt. Dafür muss der Brandenburger für lange Zeit hinter Gitter. Jetzt wurde auch gegen die Mutter Anklage erhoben, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Voriger Artikel
Brandenburger ist bester Sauna-Aufgießer
Nächster Artikel
Beeskower „Ice Guerilla“ eröffnet Online-Shop


Quelle: dpa

Stralsund/Potsdam. Ein Dreivierteljahr nach der schweren Misshandlung eines vier Monate alten Babys hat die Staatsanwaltschaft Stralsund jetzt auch Anklage gegen die aus Brandenburg stammende Mutter erhoben.

Der Vater der kleinen Isabell war bereits Ende April zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt worden.

Die Staatsanwaltschaft wirft der zur Tatzeit 26-jährigen Frau Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht sowie gefährliche Körperverletzung durch Unterlassen vor, wie Oberstaatsanwalt Martin Cloppenburg am Freitag sagte.

Isabell war im Oktober über drei Wochen mehrfach von ihrem Vater schwer misshandelt worden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg