Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Schwere Vorwürfe gegen Brandenburgerin
Brandenburg Schwere Vorwürfe gegen Brandenburgerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 10.07.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Stralsund/Potsdam

Ein Dreivierteljahr nach der schweren Misshandlung eines vier Monate alten Babys hat die Staatsanwaltschaft Stralsund jetzt auch Anklage gegen die aus Brandenburg stammende Mutter erhoben.

Der Vater der kleinen Isabell war bereits Ende April zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt worden.

Die Staatsanwaltschaft wirft der zur Tatzeit 26-jährigen Frau Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht sowie gefährliche Körperverletzung durch Unterlassen vor, wie Oberstaatsanwalt Martin Cloppenburg am Freitag sagte.

Isabell war im Oktober über drei Wochen mehrfach von ihrem Vater schwer misshandelt worden.

Von MAZonline

Brandenburg Felix Reschke ist der „Superwedler“ - Brandenburger ist bester Sauna-Aufgießer

Heiße Sache: 34 Aufgießerinnen und Aufgießer haben um den begehrten Titel im Einzel- und im Teamwettbewerb gewedelt. Am überzeugendsten hat dies Felix Reschke getan. Er hat sich damit auch für die Teilnahme an der Aufguss-WM Mitte September qualifiziert.

10.07.2015
Brandenburg AfD-Bundesvize Alexander Gauland im Interview - „Als PDS light gehen wir nicht durch“

Der AfD droht die Spaltung. Ex-Parteichef Bernd Lucke hat seine Unterstützer zusammengeschart und denkt über die Gründung einer neuen Partei nach. Entwickelt sich die AfD unter Frauke Petry zu einem deutschen Pendant des französischen Front National? Hat die Partei nur im Osten eine Zukunft? Ein Interview mit Bundesvize Alexander Gauland.

12.07.2015
Wirtschaft Chef der Volksinitiative „Rettet Brandenburg“ im Interview - Windkraftkritiker: Darum bin ich Wutbürger

Gut 30.000 Unterschriften hat die windkraftkritische Volksinitiative „Rettet Brandenburg“ in den vergangenen sechs Monaten gesammelt. Am Donnerstag übergibt das Bündnis aus 79 Bürgerinitiativen an den Landtag. Cheforganisator Thomas Jacob spricht im MAZ-Interview über Ziele, politische Versäumnisse und Wutbürgertum.

12.07.2015
Anzeige