Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Fußgänger wird auf Autobahn erfasst und stirbt
Brandenburg Fußgänger wird auf Autobahn erfasst und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 31.10.2015
Der beschädigte Kleintransporter ist nach dem Unfall sichergestellt worden und wird von Experten untersucht. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Phöben

Auf der Autobahn 10 ist am späten Freitagabend gegen 23.30 Uhr zu einem dramatischen Unfall gekommen. Ein Mann ist dort von einem Kleintransporter erfasst worden. Das Opfer erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Kleintransporter erlitt einen Schock und musste über Nacht im Krankenhaus bleiben. Die Klinik hat er inzwischen wieder verlassen. Laut Polizei geht es ihm Umständen entsprechend gut.

Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall

Der Unfallhergang gibt der Polizei noch Rätsel auf. Nach aktuellem Ermittlungsstand war der Mann, der bislang noch nicht identifiziert werden konnte, zu Fuß auf der Autobahn unterwegs. Warum, kann die Polizei noch nicht sagen. Als der Kleintransporter einen Lastwagen überholte, wurde der Mann erfasst. Er lief auf der linken Spur, das Fahrzeug erfasste das Unfallopfer von hinten. Der Fahrer des Kleintransporters erkannte den Fußgänger zu spät und konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen. Inzwischen ermittelt die Kriminalpolizei in dem Fall. Der Kleintransporter wurde sichergestellt und wird von Experten untersucht.

Wegen des Unfalls ist die A10 am Freitagabend für mehrere Stunden gesperrt worden. Quelle: Julian Stähle

Wegen des Unfalls musste die Autobahn 10 in Richtung Werder am Freitagabend für rund drei Stunden gesperrt werden. Gegen 3 Uhr waren alle Spuren wieder frei.

Von MAZonline

Elias (6) aus Potsdam und Mohamed (4) aus Berlin wurden entführt und getötet. Die Hoffnungen auf ein Lebenszeichen sind zerschlagen. Lange hatte man nach den unschuldigen Kindern gesucht. Doch dann kam der entscheidende Hinweis. Der Täter Silvio S. stammt aus Brandenburg. Immer mehr Details sind seit Donnerstag bekannt geworden. Wir haben sie zusammengefasst.

31.10.2015
Brandenburg Drei Fragen an einen Kriminalpsychologen - „Das Mordmotiv muss nicht Hass sein“

Ein 32-Jähriger, der noch bei seinen Eltern lebt und als eher scheu beschrieben wird: Kriminalpsychologe Rudolf Egg beantwortet die drei wichtigsten Fragen über Beweggründe von Menschen wie dem mutmaßlichen Mörder von Mohamed (4) aus Berlin und Elias (6) aus Potsdam.

18.07.2016
Brandenburg Traurige Gewissheit am Freitag - Elias & Mohamed: Liveticker zum Nachlesen

Zwei unschuldige Kinder hat Silvio S. zunächst entführt und dann getötet. Am Freitag haben Ermittler eine Kleingartenanlage in Luckenwalde durchsucht. Der mutmaßliche Kindermörder Silvio S. hat dort nach eigenen Angaben den kleinen Elias (6) aus Potsdam vergraben. Freitagnachmittag dann der schreckliche Fund – eine Leiche.

30.10.2015
Anzeige