Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Deutsche Stars bei „Homeland“ dabei

Sebastian Koch und Alexander Fehling bei der 5. Staffel dabei Deutsche Stars bei „Homeland“ dabei

Seit Dienstag wird die fünfte Staffel von Homeland gedreht. Die Dreharbeiten beginnen in Berlin – auch in Potsdam soll gedreht werden. Auch zwei deutsche Stars sind dabei. Sie sind an der Seite von Claire Daines zu sehen und haben schon in erfolgreichen oscar-prämierten Produktionen mitgespielt.

Voriger Artikel
Christoffers neuer Fraktionschef der Linken
Nächster Artikel
Die versteckten Kosten der Kohle

Die fünfte Staffel „Homeland“ wird in Potsdam Babelsberg gedreht. DIenstag beginnen die Dreharbeiten.

Quelle: 20th Century Fox Film Corporatio

Potsdam/Berlin. Die Dreharbeiten zur amerikanischen Fernsehserie „Homeland“ in Berlin und Potsdam beginnen am Dienstag. Dann fällt zum ersten Mal die Klappe für die fünfte Staffel des Serienhits. Mit dabei sind auch zwei deutsche Stars. Das amerikanische Branchenblatt „The Hollywood Reporter“ berichtet, dass in der neuesten Staffel auch Sebastian Koch und Alexander Fehling mitspielen werden. Koch spielte im oscar-prämierten Film „Das Leben der Anderen“ mit. Fehling hatte eine Rolle in Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“, der auch in Potsdam-Babelsberg gedreht wurde.

Sebastian Koch spielt in Homeland mit.

Sebastian Koch spielt in Homeland mit.

Quelle: MAZ

Koch spielt demnach in der Serie die Rolle von Carrie Mathisons Chef Otto Döring. Der deutsche Schauspieler hat bereits mit Bruce Willis in „Stirb langsam – ein guter Tag zum Sterben mitgespielt“.

Der 34-jährige Fehling wird ebenfalls eine tragende Rolle spielen. Er spielt Jonas, den neuen Freund von Carrie Mathinson.

Alexander Fehling wird bald in Homeland zu sehen sein

Alexander Fehling wird bald in Homeland zu sehen sein

Quelle: imago stock&people

Produktion wird mit einer Million Euro gefördert

Für die Dreharbeiten in Berlin und Brandenburg bekommt die Produktion eine Million Euro öffentliche Fördergelder. Die Förderung kommt aus dem neuen Programm für serielle Formate, das es seit Anfang des Jahres gibt.

„Wir sind alle große Fans und wahnsinnig stolz, in den kommenden Monaten „Homelands“ Zuhause zu sein“, erklärte Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin des Medienboards Berlin-Brandenburg, am Montag. „Nach vielen herausragenden deutschen und internationalen Spielfilmproduktionen ist die Hauptstadtregion jetzt bereit, in Serie zu gehen.“

1500 Fans beim Casting

Als Schauspieler stehen erneut Claire Danes, Rupert Friend und Mandy Patinkin sowohl in den Babelsberger Studios sowie in und um Berlin vor der Kamera. Weitere Besetzungs-News werde die Produktion in Kürze bekanntgeben, hieß es. Wo genau die Dreharbeiten in Berlin beginnen, wurde nicht mitgeteilt.

Schlange stehen für eine Rolle im US-Serienhit „Homeland“.

Schlange stehen für eine Rolle im US-Serienhit „Homeland“.

Quelle: dpa

Erst kürzlich waren knapp 1500 Fans zum Casting für eine Komparsenrolle nach Berlin gekommen. Öffentlichwirksam hatte man unter anderem nach Menschen mit Vollbart gesucht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg