Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Seniorenheim-Schließung als letztes Mittel

Pflegenotstand in Brandenburg Seniorenheim-Schließung als letztes Mittel

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sorgt der Fall eines eklatant schlecht ausgestatteten Seniorenheims für viele Diskussionen. Das Land hat dem Betreiber die Betriebserlaubnis entzogen. Eine Schließung soll es aber nicht geben, dass Heim wird wohl weiter offen bleiben. Dennoch: ganz ist die Schließung nicht vom Tisch.

Voriger Artikel
Frank Schmökel: Liebesbriefe an den Triebtäter
Nächster Artikel
Erste Flüchtlinge beziehen Zeltdorf

Das Heim in Schmerwitz ist von der Schließung bedroht.

Quelle: Dirk Fröhlich

Potsdam. Die Schließung von Pflegeheimen aufgrund eklatanter Mängel ist in Brandenburg nach Darstellung der zuständigen Behörde der Ausnahmefall. Sie habe in den vergangenen drei Jahren drei Heimbetreibern den Weiterbetrieb ihrer Einrichtungen untersagen müssen, teilte eine Sprecherin des Landesamtes für Soziales und Versorgung am Freitag in Cottbus mit.

Zuletzt erging so eine Entscheidung gegen einen Pflegeheim-Betreiber in Wiesenburg (Potsdam-Mittelmark). Hier hätten sich fast ausschließlich Hilfskräfte um die Versorgung der 29 Heimbewohner gekümmert, hieß es. Diesen Zustand habe die Sozialbehörde über einen längeren Zeitraum gerügt, ohne dass mehr Pflegefachkräfte eingestellt worden seien. Wenn sich bis Ende Oktober kein neuer Heimbetreiber finde, sei die Einrichtung zu schließen.

In den beiden anderen Fällen konnte die endgültige Schließung den Angaben zufolge durch einen Betreiberwechsel abgewendet werden. Auch im aktuellen Fall hofft die Sozialbehörde noch auf eine Wendung zum Guten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg