Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Sexueller Missbrauch: Flüchtling wird angeklagt
Brandenburg Sexueller Missbrauch: Flüchtling wird angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 08.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Glöwen

Ein 16 Jahre alte Flüchtling aus Afghanistan, der in Glöwen (Prignitz) Kinder sexuell missbraucht haben soll, muss vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin hat, wie Behörden-Chef Wilfried Lehmann am Dienstag erklärte, Anklage erhoben. Tatvorwurf: sexueller Missbrauch in zwei Fällen, sexuelle Nötigung in einem Fall. Die Akte geht damit ans Jugendschöffengericht Perleberg.

Der junge Mann bleibt vorerst auf freiem Fuß

Zugleich ist klar: Der Asylbewerber, der sich im Januar an die beiden 9 und 11 Jahre alten Jungen herangemacht haben soll, bleibt auf freiem Fuß. Die Staatsanwaltschaft zog ihre Haftbeschwerde beim Oberlandesgericht zurück. Damit hatte die Staatsanwaltschaft erreichen wollen, dass die Aussetzung des Haftbefehls gegen den minderjährigen Täter zurückgenommen wird. Denn das zuständige Amtsgericht hatte den jungen Mann trotz Protests der Ankläger gegen Auflagen auf freiem Fuß belassen. So muss er sich täglich auf der Polizeiwache melden und darf sich außerdem Kindern unter 15 Jahren nicht nähern. In Glöwen wohnt der Afghane auch nicht mehr.

Behörde sieht keine Wiederholungsgefahr

Der Leitende Oberstaatsanwalt Lehmann begründete den Rückzieher seiner Behörde so: Wiederholungsgefahr sei der ausschlaggebende Punkt gewesen, weshalb man den Verdächtigen in Haft habe sehen mögen. Seit den nur zwei Tage auseinander liegenden Taten sei nun aber ein Monat vergangen. In dieser Zeit seien keine neuen Taten hinzu gekommen. Das zeige: Die Auflagen seien wirksam.

Neonazis haben den Fall instrumentalisiert

Gleichwohl hat die Staatsanwaltschaft in nur einem Monat eine Anklage gezimmert, damit das Verfahren schnell vor einem Richter landet. Der Fall hatte für heftige Debatten im Norden Brandenburgs gesorgt, und zu mehreren Kundgebungen geführt, angemeldet von rechtsgerichteten Gruppen und der NPD. Neue Anmeldungen liegen nicht vor.

Von Ulrich Wangemann

Am Montagabend plauderten Sportlerinnen und Sportler beim MAZ-Talk über die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Mit dabei unter anderem eine Trainerlegende und Top-Sportler, die bei den Spielen auf Medaillen hoffen. Ihre Chancen auf Edelmetall waren auch ein wichtiges Thema in der Talkrunde.

08.03.2016
Brandenburg Ursprung der Neonazi-Zelle - Ein Quadratkilometer Hass in Nauen

Was angesichts der Suche nach der deutschlandweiten Vernetzung der Nauener Neonazi-Zelle unbeachtet bleibt: Die meisten Schauplätze liegen nur wenige hundert Meter voneinander entfernt – Spaziergang durch einen sozialen Brennpunkt in Nauen (Havelland).

08.03.2016

Weniger Tage, weniger Flüge: Die Internationale Luftfahrtausstellung ILA macht in diesem Jahr nicht so viel Lärm wie noch in den Vorjahren. Das Programm fällt deutlich geringer aus. Deutlich zu sehen und zu hören ist das bei den Flugshows. Für die gibt es bestimmte Auflagen.

08.03.2016
Anzeige