Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Sicherheitslandung in Tegel – Präsident an Bord

Riss in der Flugzeug-Scheibe Sicherheitslandung in Tegel – Präsident an Bord

Ein Flugzeug der Lufthansa ist am Mittwoch „aus Sicherheitsgründen“ außerplanmäßig auf dem Flughafen Berlin-Tegel gelandet. Das Pikante: Der estnische Staatspräsident ist einer der Passagiere. Unterdessen bleiben die Sicherheitsvorkehrungen an den Berliner Flughäfen angesichts der Terrorgefahr hoch.

Voriger Artikel
Brandenburg ist kein „Operettenstaat“
Nächster Artikel
Designpreis geht an Potsdamer Filmstudio

Wegen eines Risses in der Scheibe ist am Mittwoch ein Flugzeug in Berlin-Tegel notgelandet.

Quelle: dpa (Archivfoto)

Berlin. Ein Passagierflugzeug der Lufthansa ist am Mittwoch „aus Sicherheitsgründen“ außerplanmäßig auf dem Flughafen Berlin-Tegel gelandet. Grund dafür war ein Riss in der äußeren Schicht der Cockpit-Scheibe, wie ein Lufthansa-Sprecher in Berlin sagte. Einen Druckabfall habe es nicht gegeben.

Toomas Hendrik Ilves an Bord

Die Maschine vom Typ Airbus A320 mit 155 Fluggästen an Bord war nach seinen Angaben auf dem Weg von Frankfurt am Main in die estnische Hauptstadt Tallinn. Unter den Passagieren war auch der Staatspräsident Estlands, Toomas Hendrik Ilves, wie die Botschaft seines Landes in Berlin bestätigte.

Mit Ersatzmaschine nach Tallinn

Das Flugzeug landete um kurz vor 15.00 Uhr in Berlin. Die Passagiere sollten mit einer Ersatzmaschine nach Tallinn gebracht werden, die aus Frankfurt erwartet wurde.

Ein Polizist mit Maschinengewehr am Flughafen Tegel

Ein Polizist mit Maschinengewehr am Flughafen Tegel.

Quelle: dpa

Hohe Sicherheitsvorkehrungen an Berliner Flughäfen

An den Berliner Flughäfen bleiben die Sicherheitsvorkehrungen angesichts der Terrorbedrohung erhöht. Wie ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch sagte, werden Passagiere von Flügen von und nach Frankreich stichprobenartig kontrolliert. Beamte in Schutzwesten gehen mit Maschinenpistolen im Terminal auf Streife und schützen die Sicherheitskontrolllinien.

Keine Angaben gab es dazu, wie viele Bundespolizisten in Tegel und Schönefeld im Einsatz sind. Man habe den Personaleinsatz nach den Terroranschlägen von Paris am Freitag angepasst, hieß es lediglich. Am Dienstagabend war ein Fußball-Länderspiel in Hannover wegen eines möglichen Anschlags abgesagt worden.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg