Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg „Sie hat sich sofort in meine Arme gekuschelt“
Brandenburg „Sie hat sich sofort in meine Arme gekuschelt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 29.08.2016
Jutta Kühl mit Bonny Quelle: dpa-Zentralbild
Ferch

Das Dackelweibchen „Bonny“ ist nach vier Jahren in seiner Heimat zurück. Nach langem Rechtsstreit hatte die Besitzerin Jutta Kühl die Hündin am Samstag in München abgeholt. „“Bonny“ hat sich sofort in meine Arme gekuschelt. Sie hat mich erkannt“, sagte Kühl am Sonntag.

Lesen Sie hier die komplette Reportage>>

Die erste Nacht im brandenburgischen Ferch sei ruhig verlaufen. „Gleich nach der Ankunft nach der langen Autofahrt hat sie herumgeschnuppert und ihr altes Zuhause in Besitz genommen“, freute sich die Hundebesitzerin.

Mitte August hatte das Potsdamer Landgericht entscheiden, dass die Dackeldame aus Bayern nach Brandenburg zurück muss. 2012 hatte ein Münchner Paar das Tier an einer Autobahnauffahrt aufgelesen, es „Lulu“ genannt und behalten.

Von MAZonline

Brandenburg Übergabe am Münchener Flughafen - Dackel “Bonny“ wieder in Brandenburg

Jutta und Manfred Kühl aus Ferch (Potsdam-Mittelmark) haben immer daran geglaubt, aber jetzt ist es tatsächlich eingetreten: Dackeldame „Bonny“ kommt wieder zurück nach Brandenburg. Vorausgegangen war bizarrer Rechtsstreit.

27.08.2016

Brandenburgs Polizisten klagen über den zunehmenden Respektverlust vor ihrem Amt. Statistisch gesehen, werden in Brandenburg täglich drei Beamte bei ihrer Dienstausübung attackiert. Von der Politik fühlen sie die Polizisten sich im Stich gelassen.

27.08.2016
Brandenburg Suche nach dem einstigen „Führerhauptquartier“ in Polen - „Wir haben nie von Nazigold gesprochen“

Möglicher Sensationsfund oder eine totale Pleite? Die Suche nach einem angeblichen Nazi-Goldzug in Polen sorgt für viel Aufsehen. Mitte August sind die Bagger angerückt. Doch nun sind die Arbeiten unterbrochen. Wir haben mit der Sprecherin der „Schatzsucher“ gesprochen.

29.08.2016