Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg So schützen Sie Ihr Boot vor Diebstahl
Brandenburg So schützen Sie Ihr Boot vor Diebstahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 16.09.2015
Boote sollten jetzt winterfest gemacht werden - und diebstahlsicher. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Brandenburg hat viele Seen und viele Boote. Das lockt auch Diebe, die es besonders auf Motoren und Zubehör abgesehen haben. Darum sollten Boote nicht nur winterfest gemacht werden. Bootsbesitzer sollten ihre guten Stücke auch vor Diebstahl schützen. Dafür gibt die Wasserschutzpolizei in Potsdam wertvolle Tipps.

Allgemeine Verhaltensweisen:

  • Informieren Sie ihre Stegnachbarn über Abwesenheiten.
  • Lassen Sie sich informieren und informieren Sie bei Auffälligkeiten oder Veränderungen.
  • Kontrollieren Sie unregelmäßig Steg- und Bootsanlagen.
  • Entfernen Sie sämtliche Wertgegenstände vom Boot und lassen Sie Gardinen offen.
  • Fotografieren Sie Ihr Boot, Ihr Zubehör und notieren Sie sich entsprechende Gerätenummern in einem Bootspass, um im Schadensfall die
  • Polizei bei der Ermittlungsarbeit zu unterstützen.

Boote und Außenbordmotoren sichern:

  • Sicherung mit Ketten und Sicherheitsschlössern
  • Unterbrechen der elektrischen Anlagen oder der Benzinzufuhr Alarmanlagen für Boote und Bootszubehör
  • Außenbordmotoren nach Möglichkeit abbauen und an sicheren Orten aufbewahren
  • Spezielle Diebstahlsicherungen für Außenbordmotoren
  • Gravur oder künstliche DNA anbringen

Gravur:

Eine dauerhafte Gravur der Motorenindividualnummer lässt sich nicht ohne sichtbare Beschädigungen am Motor entfernen. Durch den Eintrag dieser Nummer im Bootspass und einer Datenbank lässt sich diese immer auf den Eigentümer zurückverfolgen.

Künstliche DNA:

Künstliche DNA, eine individuelle Markierungsflüssigkeit (ähnlich einem Lack) kann auf Gegenständen (auch auf Booten und Bootsmotoren) aufgebracht werden.

Kostenloser Infotag:

Wie sich Bootsbesitzer am besten vor Diebstahl schützen können, erklärt die Wasserschutzpolizei der Polizeidirektion West persönlich und lädt am Sonnabend, 26. September, von 9 bis 18 Uhr auf das Gelände der Wasserschutzpolizei Potsdam, An der Pirschheide 11, zu einer Präventionsveranstaltung ein.

Brandenburg Reportage: Flüchtlinge in Potsdam - Flüchtlinge haben Angst und Hoffnung im Gepäck

Erschöpft, aber froh, in Sicherheit zu sein: 280 überwiegend syrische Flüchtlinge haben am Montag ihre Unterkunft in der Erstaufnahmeeinrichtung in Potsdam bezogen. Die meisten reisten ohne Gepäck an. Wir haben uns vor Ort ein Bild gemacht. Eine Reportage.

18.09.2015
Brandenburg Abrisswohnungen für Flüchtlinge - Land stoppt Abriss von Wohnraum

Das Land und die Kommunen sind längst am Limit: Es fehlen Unterkünfte für Flüchtlinge. Fördermittel, die eigentlich für den Abriss leerstehenden Wohnungen genutzt werden sollten, können nun zum Umbau genutzt werden. Millionen im zweistelligen Bereich stehen dazu bereit, 4000 Wohnungen könnten entstehen.

15.09.2015
Brandenburg Sprengung am 22. September in Cottbus - Schornstein-Sprengung: Menschen evakuiert

Zwei Jahrzehnte rottet der ehemalige 55-Meter-Schornstein der ehemalig ansässigen Merkur Brauerei nun schon in Cottbus vor sich hin. Das hat nun ein Ende. Am 22. September soll er gesprengt werden. Dazu evakuiert die Stadt vorsichtshalber die Anwohner in unmittelbarer Nähe.

15.09.2015
Anzeige