Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
So steigern Sie die Lebenserwartung

Demografie in Brandenburg So steigern Sie die Lebenserwartung

Die Potsdamer leben laut einer Statistik am längsten. Doch was führt zu einem langen Leben und was könnte man tun, um die eigene Lebenserwartung noch zu steigern? Wir haben einen Experten gefragt und erfahren, dass wir mit dem Leben in demokratischen Ländern schon einen Pluspunkt haben.

Voriger Artikel
Wenn die Lebenserwartung vom Ort abhängt
Nächster Artikel
Automatenknacker scheitern – diesmal



Quelle: dpa-Zentralbild

Roland Rau hat den Lehrstuhl für Demografie an der Universität Rostock inne. Mit der MAZ hat er über ein langes Leben gesprochen.

1 Was führt zu einem langen Leben?

Wenn Sie auf Ihre Mutter hören. Und die sagt: Rauche nicht, trinke nicht zu viel, ernähre dich gesund und treibe Sport. Noch viel wichtiger allerdings ist der medizinische Fortschritt. Gerade auf dem Feld der Herz-Kreislauf-Erkrankungen wurde hier in den vergangenen Jahren viel erreicht.

2 Warum ist auf dem Gebiet der ehemaligen DDR die Lebenserwartung so stark gestiegen?

In der Tat ist gerade bei den Frauen die Lebenserwartung im Osten sehr stark angestiegen. Ein Doktorand von mir stellte sich in seiner Arbeit die Frage: Money or Medicine? Spielt also mehr Geld und eine höhere Kaufkraft oder die bessere Medizin eine größere Rolle? Sicher ist, dass der medizinische Fortschritt auch hier große Bedeutung hat. Direkt nach der Wende war die Herz-Kreislauf-Sterblichkeit im Osten noch auf dem West-Niveau von 1980. Man kann sagen, dass der Osten den früheren medizinischen Fortschritt des Westens auf dem Gebiet in den vergangenen Jahren nachgeholt hat.

Roland Rau, Professor für Demografie an der Universität Rostock

Roland Rau, Professor für Demografie an der Universität Rostock

Quelle: Privat

3 Was könnte man tun, um die Lebenserwartung noch weiter zu steigern?

Allgemein stellen wir fest, dass in freiheitlichen demokratischen Ländern die Lebenserwartung höher ist als in anderen Ländern. Auch hängt die Sterblichkeitsrate von der individuellen Bildung ab. Wir wissen auch, dass verheiratete Personen länger leben als Singles. Und natürlich spielt es auch eine Rolle, ob die Medizin sich neuen Herausforderungen stellen kann. In der Krebsforschung sind die Durchbrüche, was die Sterblichkeit angeht, zum Beispiel noch längst nicht so groß wie in der Herz-Kreislauf-Medizin. Dass es noch viel Luft nach oben gibt, beweist das Beispiel vieler anderer Länder. In Italien, Spanien und in der Schweiz gibt es eine höhere Lebenserwartung als bei uns. Unser Nachbarland Frankreich liegt weltweit auf Platz zwei. Und in Japan, dem weltweiten Spitzenreiter, werden Frauen sogar im Schnitt mehr als drei Jahre älter als in Deutschland.

Weiterlesen:

Wenn die Lebenserwartung vom Ort abhängt

Es trifft den Osten: Arme Menschen sterben früher

Von Rüdiger Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg