Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg So verläuft die Grippesaison in Brandenburg
Brandenburg So verläuft die Grippesaison in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 08.12.2018
Potsdam

In Brandenburg sind zu Beginn der Grippesaison erst vereinzelt Erkrankungen aufgetaucht. Von der 40. bis zu 49. Kalenderwoche seien fünf Fälle erfasst worden, im Vorjahr waren es im selben Zeitraum 15 Fälle, wie das Gesundheitsministerium auf Anfrage mitteilte.

Experten gehen von hoher Dunkelziffer aus

Die Grippesaison reicht nach der amtlichen Statistik jeweils von der 40. Kalenderwoche bis zur 20. Kalenderwoche des folgenden Jahres. In der gesamten Saison 2017/2018 waren mehr als 10.000 Erkrankungen gezählt worden. Dabei gehen Experten von einer hohen Dunkelziffer aus, weil nicht bei allen Erkrankungen Laboruntersuchungen veranlasst werden.

So schützen Sie sich vor Grippe – zehn Tipps

Gewöhnlich ist der Höhepunkt einer Grippesaison in den Monaten Januar und Februar. Die Krankenkassen bieten kostenlose Impfungen an, dieses Jahr erstmals mit einem Vierfachwirkstoff.

Das könnte Sie auch interessieren: Was sind die Unterschiede zwischen Erkältung und Grippe?

Außerdem interessant: Das sollten Sie zur Grippe-Impfung wissen

Von dpa

Bevor ein harmloser Nachbarschaftsstreit vor Gericht landet, gibt es die Möglichkeit, ihn über Streitschlichter gütlich beizulegen. In Brandenburg stehen dafür 480 Ehrenamtler zur Verfügung – die vor großen Herausforderungen stehen.

08.12.2018
Brandenburg Kinderbetreuung in Brandenburg - Die Kita, die niemals schläft

Wenn Mama und Papa nachts oder in Schichten arbeiten, müssen sie sehen, wo ihre Kinder unterkommen. In der Kindertagesstätte „Traumreich“ in Teltow können die Kleinen auch über Nacht und am Wochenende betreut werden. Ein Besuch.

08.12.2018
Brandenburg Lehrer in die Feuerwehr? - Helfer müssen helfen wollen

Brandenburgs Freiwillige Feuerwehr hat Nachwuchsprobleme. Jetzt fordert der Feuerwehrverband, dass öffentlich Bedienstete verpflichtet werden. Das ist nicht so einfach wie es klingt. Ein Kommentar von Ulrich Wangemann.

10.12.2018