Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° heiter

Navigation:
So würde Brandenburg heute wählen

Forsa-Umfrage So würde Brandenburg heute wählen

MAZ-Umfrage: Die AfD in Brandenburg kann von der Flüchtlingskrise nicht profitieren. Im Gegenteil. Im Popularitätsranking der Landespolitiker führt Ministerpräsident Dietmar Woidke deutlich. Einen Sprung nach oben machte Innenminister Schröter, während Bildungsminister Baaske heftig an Punkten verlor – aber immer noch weit vor Alexander Gauland liegt.

Voriger Artikel
Bürgermeisterwahl am Sonntag in Ludwigsfelde
Nächster Artikel
Autos von Flüchtlingshelfern ausgebrannt


Quelle: Forsa-Umfrage

Potsdam. Die Brandenburger stehen der von der rot-roten Landesregierung initiierten Kreisgebietsreform nach wie vor deutlich ablehnend gegenüber. Etwas mehr als zwei Drittel der Befragten (67 Prozent) halten die Reform nicht für sinnvoll, wie eine Forsa-Umfrage im Auftrag der MAZ ergab. 24 Prozent hingegen sagen, das geplante Projekt sei vernünftig.

Damit hat sich das mehrheitliche Nein aus einer Umfrage vom Dezember 2014 noch verstärkt. Damals äußerten sich 64 Prozent der Befragten ablehnend und 29 Prozent zustimmend. Damit sank in diesem Zeitraum die Zahl derjenigen, die eine Reform für sinnvoll halten um fünf Prozent. Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hatte im Frühjahr erstmals ein Leitbild für die Kreisgebietsreform präsentiert. Danach sollen aus den jetzt 14 Landkreisen „maximal 10” werden und die kreisfreien Städte Brandenburg an der Havel, Cottbus und Frankfurt (Oder) in den umliegenden Landkreise aufgehen („Einkreisung”).

In allen Altersgruppen sowie bei den Anhängern von SPD , Linke , CDU und Grünen ist die Ablehnung größer als die Zustimmung, wie Forsa herausfand. Besonders hoch ist die Zustimmung für die Reform noch bei den unter 30-Jährigen (40 Prozent) sowie den Anhängern der SPD (32). Die größten Skeptiker einer Kreisgebietsreform sind danach die 45- bis 59-Jährigen (69 Prozent) sowie die Anhänger von Linkspartei (72) und CDU (75).

Wenig Veränderungen gibt es in der politischen Stimmung im Land. Leicht zulegen konnten diesmal SPD und CDU (jeweils plus 2). Auch die Linke hat wieder die für die Partei psychologisch wichtige 20-Prozent-Marke erreicht (plus 1). Hingegen muss die rechtslastige Alternative für Deutschland (AfD) weiter Federn lassen und liegt jetzt nur noch bei sieben Prozent (minus 1). Nach Einschätzung von Forsa hat die AfD ihre Stimmenzahl im Vergleich zur Landtagswahl im September 2014 inzwischen „fast halbiert“. Damals hatte die Partei 12 Prozent der Stimmen erreicht.

Im Popularitätsranking der Landespolitiker hat Sozialministerin Diana Golze (Linke) ihren zweiten Platz hinter Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) behauptet – ­trotz leichter Einbußen (minus 4). Einen Sprung nach oben auf Platz drei (vorher 5) machte Innenminister Schröter , der neben der Kreisreform auch für das Flüchtlingsthema hauptzuständig ist. Einbußen musste hingegen Bildungsminister Günter Baaske (SPD) hinnehmen, der um 12 Punkte den größten Sprung nach unten machte. Auch Umwelt- und Agarminister Jörg Vogelsänger (SPD) fiel ab – um vier Plätze auf Platz 8.

87085e5a-5e18-11e5-9942-83194f5d9a7e

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag der MAZ Brandenburger befragt, wie sie die Arbeit der Politiker beurteilen. Am besten wird – wenig überraschend – der Ministerpräsident Dietmar Woidke beurteilt. Aber bereits auf dem zweiten Platz gibt es eine Überraschung. Auf dem letzten Platz liegt einer der umstrittensten Politiker des Landes.

Zur Bildergalerie

Neu dabei im Ranking ist der Vertreter der Freien Wähler im Landtag, Christoph Schulze . Er schaffte es immerhin in der Zufriedenheitsfrage auf Anhieb auf 39 Prozent und liegt damit kurz hinter Wirtschaftsminister Albrecht Gerbe r (SPD) und knapp vor CDU-Fraktionschef Ingo Senftleben auf Platz 14 (von 16).

Siehe auch : Flüchtlingskrise: Brandenburger halten Politiker für überfordert | MAZ-Umfrage im Dezember 2014 sowie Ergebnisse der Landtagswahl 2014

Von Igor Göldner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Werden Sie häufig vom Blitzer erwischt?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg